7,3 Milliarden Zuschauer verfolgten den 66. Eurovision Song Contest auf Erste und ONE | NDR.de – Der NDR – Presse

Posted on
7,3 Milliarden Zuschauer verfolgten den 66. Eurovision Song Contest auf Erste und ONE |  NDR.de – Der NDR – Presse

Stand: 15.05.2022 09:34 Uhr

6,536 Millionen Zuschauer versammelten sich gestern Abend (Samstag, 24. Mai), als das Finale des Eurovision Song Contest live aus Turin übertragen wurde.

Der Marktanteil des vierstündigen Programms aus Italien lag bei ersterem bei 32,7 Prozent, bei den 14- bis 29-Jährigen sogar bei 65,8 Prozent (0,87 Milliarden).

Auf ONE sahen zusätzlich 0,764 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren das Finale (3,8 Prozent Marktanteil). Insgesamt 7,3 Milliarden Zuschauer verfolgten das Endspiel von Turin im linearen Fernsehen der ARD. In der Spitze schalteten 8,79 Milliarden Zuschauer Erste oder ONE ein.

Der ESC wurde außerdem live von eurovision.de, der ARD Mediathek und der Deutschen Welle übertragen. Nutzungszahlen liegen noch nicht vor.

Malik Harris beendete den Wettbewerb auf dem 25. Platz für Deutschland.

Malik Harris: „Der ESC ist ein Festival, um gemeinsam Musik zu feiern. Und ich wusste es; Die CES ist viel mehr als ein Wettbewerb. Ich bin enttäuscht über das Ergebnis, aber trotzdem: Ich habe so viel Gutes erlebt, dass ich morgen wieder fahren würde. Ich habe getan, was mich erfüllt: Musik. Und ich bin unglaublich glücklich, dass die Ukraine gewonnen hat, das ist ein wichtiges Zeichen.”

Alexandra Wolfslast, Leiterin der deutschen Delegation beim ESC: „Der Eurovision Song Contest 2022 war ein europäisches Festival mit starken Musiktiteln und Auftritten, Malik Harris hat ‚Rockstars‘ bravourös präsentiert. In Deutschland kam der Song im Radio und Streaming sehr gut an. Wir sind enttäuscht, dass die Leistung nicht höher bewertet wurde. Wir danken Malik Harris von ganzem Herzen für seinen tollen Einsatz, er hat alles gegeben! Und wir sind uns sicher, dass ihm trotz der Platzierung eine große Karriere bevorsteht. Wir gratulieren dem Kalush Orchestra of Ukraine zu seinem wohlverdienten Sieg. Für den ESC 2023 planen wir bereits, wie wir das Auswahlverfahren gestalten werden.”

3,458 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 15,3 Prozent) schalteten den „Countdown to Turin“ mit Barbara Schöneberger um 20.15 Uhr in der ersten Live-Sendung aus Hamburg ein. Durchschnittlich 2,336 Millionen Zuschauer verfolgten die „ESC – Aftershow“ nach dem Finale (Marktanteil: 31,9 Prozent).

Weitere Informationen zum ESC, einschließlich der Ergebnisse des Televotings und der Jury-Abstimmung in Deutschland, finden Sie unter www.eurovision.de.

15. Mai 2022

**************************************
Norddeutscher Rundfunk
Unternehmenskommunikation
Presse und Kommunikation
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg
press(at)ndr.de
www.ndr.de
www.twitter.com/NDRpresse

ndr-Logo