Bauer sucht Frau International: Keine Chance bei “Rudi” – Frau geht

Posted on
Bauer sucht Frau International: Keine Chance bei “Rudi” – Frau geht

Rüdiger aus Südafrika schickt eine seiner Brautjungfern nach Hause. (Archivbild)

©RTL

  • Cristina Rosenberger

    AusCristina Rosenberger

    daraus schließen

Bei „Bauer sucht Frau International“ haben sich bereits fast alle Landwirte für eine Begleitung oder Begleitperson entschieden, darunter auch Rüdiger in Südafrika.

Deutschsprachige Bauern aus aller Welt suchen wieder die Liebe. In der vierten Staffel des „Bauer sucht Frau International“-Ablegers von „Bauer sucht Frau“ haben vier Landwirte und eine Bäuerin neue potenzielle Partner auf die Höfe eingeladen. Während der Start hier für Kaffeefarmer Felix aus Peru holprig war und eine Begleiterin die Farm nach einem Eifersuchtsdrama verließ, verlief die erste Hälfte der Woche auf der Farm für Rüdiger in Südafrika reibungslos.

Denn schon nach kurzer Zeit fielen die Masken auf „Rudi“ und zusammen mit den beiden Brautjungfern Christine und Martina fütterten sie nicht nur die Hühner, das Trio hatte auch viel Spaß zusammen. In der vierten Folge von „Bauer sucht Frau International“ stellte Bauer Rüdiger Brautjungfer Christine schließlich auf die Probe und stellte ihr wichtige Fragen. Richtig spannend wurde es aber erst mit Folge 5, die am 9. Mai auf RTL ausgestrahlt wurde.

Bauer sucht international eine Frau: Eine Brautjungfer meldet sich bei Rüdigers Freunden

Denn bei einer gemeinsamen Weinprobe unterlief Christine ein Fehltritt, der Rüdiger wohl zum Nachdenken brachte. Die Trauzeugin vertrug nicht nur die Hitze nicht, sondern erklärte Rüdiger auch, dass sie keinen Alkohol trinke. Nach kurzer Kostprobe spuckte er den feinen Tropfen sofort wieder aus. Ein No-Go für Rüdiger. Der Weinliebhaber will künftig mit seinem Partner über Aromen reden. Ist das das Ende für Christine?

Immerhin konnte Martina an diesem Tag gleich zweimal punkten. Ob bei der Weinprobe oder bei 45 Grad auf der Safari, der Anwärter auf das Herz von Rüdiger war souverän. Auch bei “Rudis” Freunden kam Martina wohl besser an als ihre Konkurrentin Christine. Sie wurde als „wärmer“ und weniger zurückhaltend eingestuft.

+++ Achtung, ab hier folgen Spoiler zu Folge 6 vom 10. Mai 2022 +++

Bauer sucht Frau Instagram: Diese Brautjungfer muss weg in Folge 6

Und so wie es in der fünften Folge von „Bauer sucht Frau International“ 2022 der Trend schien, geht es in der sechsten Folge weiter. Auf Rüdigers Farm in Südafrika trinken die Brautjungfern zunächst ein kaltes Getränk, dann kündigt Rüdiger einen wunderbaren Ausflug nach Kapstadt an, an den Strand, wo man sich auch von der 40-Grad-Hitzewelle im Süden erfrischen kann. Afrika. Doch die Überraschung folgt gleich: „Rudi“ will doch nur mit einer der beiden Brautjungfern verreisen.

Rüdiger erzählt den beiden Frauen, dass er in der ersten Wochenhälfte auf dem Hof ​​viel unternommen hat und dass es wunderbar war, aber dass er die zweite Wochenhälfte nur mit einer Frau verbringen wollte. Deshalb musste Christine den Hof verlassen. Und während Martina nur mit einem leichten Lächeln auf den Lippen neben ihr sitzt, verabschiedet sich Christine mit freundlichen Worten und verspricht: „Wir bleiben in Kontakt.“

Bauer sucht international eine Frau: Vereinigung mit Rüdiger in Südafrika

Für Rüdiger und Martina darf ein romantisches Abenteuer beginnen und die Blondine verrät im völlig perplexen RTL-Interview: „Jetzt bin ich tot. Und so angeschlagen wie ich bin, bin ich so glücklich! Wahnsinn!“ Rüdiger umarmt sie herzlich, und auch Christine gibt zu: „Man hat schon gespürt, dass da was zwischen den beiden war.“ Auch Rüdiger ist sich sicher, dass Martina „Bauer sucht Frau International“ für ihn weitermachen kann.“ Mit Martina haben wir uns unterhalten, als hätten wir uns irgendwo in einem früheren Leben getroffen. Es ist einfach flow“, schwärmt „Rudi“.

Jetzt bin ich tot. Und so kaputt wie ich bin, ich bin so glücklich! Verrücktheit!

Brautjungfer Martina in Südafrika bei „Bauer sucht Frau International“

Die gemeinsame Reise zu zweit wird schließlich ein voller Erfolg für Rüdiger und seine auserwählte Brautjungfer Martina. In Folge 6 von „Bauer sucht Frau International“ im Jahr 2022 machen die beiden gemeinsam eine Bootstour und springen Hand in Hand spontan gemeinsam ins kalte Wasser. „Als wären wir wieder 25“, schwärmt Rüdiger, und auch Martina scherzt: „Mit Rudi kann man Pferde nicht nur stehlen, sondern auch verstecken.“ Dass Südafrika auf der richtigen Wellenlänge liegt, zeigt sich hier besonders.

Aber nicht nur Rüdiger traf eine erste Entscheidung. Auch der Ackerbauer Justin aus dem Elsass hat sich unsterblich verliebt, und in den Weinbauern Rolinka im Elsass ist ein Herr weggelaufen, sodass Herr Frank den Bauern für sich allein hat. Eines ist sicher: Auch in Staffel 4 von „Bauer sucht Frau International“ gibt es wieder große Gefühle.