Der neue Film der Effizienzagentur NRW informiert über den Erfolg …

Posted on
Der neue Film der Effizienzagentur NRW informiert über den Erfolg …

Effizienzagentur NRW

Neuer Film der Effizienzagentur NRW berichtet über erfolgreiche Ressourceneffizienzprojekte der Kölner Schwank GmbH

Die Kölner Schwank GmbH hat ihre Produktions- und Logistikprozesse stetig modernisiert, um die Ressourceneffizienz zu verbessern. Ein neuer Film der Effizienzagentur NRW zeigt nun die positiven Folgen für Wirtschaftsförderung, Umwelt und Klima und gibt in wenigen Minuten einen Einblick in erfolgreiche Maßnahmen.

Pressemitteilung der Effizienzagentur NRW:

Neuer Film der Effizienzagentur NRW berichtet über erfolgreiche Ressourceneffizienzprojekte der Kölner Schwank GmbH

Köln, 8. Juni 2022

Die Kölner Schwank GmbH hat ihre Produktions- und Logistikprozesse stetig modernisiert, um die Ressourceneffizienz zu verbessern. Ein neuer Film der Effizienzagentur NRW zeigt nun die positiven Folgen für Wirtschaftsförderung, Umwelt und Klima und gibt in wenigen Minuten einen Einblick in erfolgreiche Maßnahmen.

Als weltweit agierendes Familienunternehmen fertigt die Schwank GmbH individuelle Komplettlösungen für gewerbliche und industrielle Heiz- und Klimasysteme. Mit rund 2,5 Millionen installierten Geräten in mehr als 40 Ländern ist Schwank Weltmarktführer im Segment der Gas-Infrarotstrahler. Das Unternehmen legt großen Wert auf die Effizienz und Nachhaltigkeit seiner Produkte.

„Wir wollten unsere Keramikproduktion zukunftssicher machen und zukünftige Emissionsgrenzwerte frühzeitig erreichen. Aus diesem Grund haben wir uns mit dem Thema Ressourcenschonung und Keramikanlagenumstellung auseinandergesetzt“, erklärt Prof. Dr.-Ing. Friedhelm Schlösser, Geschäftsführer der Schwank GmbH.

Unterstützung erhielt das Unternehmen von der Effizienzagentur NRW, die vom Umweltministerium NRW beauftragt wurde.

In einem ersten Schritt hat das Unternehmen seinen Töpferofen mit einer Abgasnachverbrennungsanlage ausgestattet. Die so gewonnene Wärme wird nun unter anderem zum Vorheizen des Backofens genutzt.

Verbesserte Genauigkeit – reduzierter Ressourcenverbrauch

Auch die Steuerung der Presse für Keramikteile wurde modernisiert, wodurch die Präzision der Anlage verbessert wurde. Keramikplatten können jetzt dünner und präziser gepresst werden. Allein durch diese Maßnahme werden jährlich rund 18 Tonnen Rohstoffe im Wert von 20.000 Euro eingespart.

Auch die Logistik und Lagerhaltung stellte die Schwank GmbH auf den Prüfstand. Ein Ergebnis: Die Lagervarianten aus Stahlblech konnten reduziert werden. Während früher rund 80 verschiedene Furniere gelagert wurden, sind es heute nur noch 67.

„Dies wurde durch verbesserte Einkäufe und eine bessere Auslastung der Motherboards erreicht. Mit der heutigen automatisierten Bestimmung der idealen Bogengröße kann die Produktion Produkte mit weniger Abfall produzieren“, erklärt Prof. Schlösser.

Im Logistikbereich reduzierte das Unternehmen die Verpackungszeiten durch umfangreiche Verbesserungen. Dank intelligenter Stapellösungen können jetzt größere Mengen transportiert werden, wodurch Fahrten eingespart und CO2-Emissionen reduziert werden.

„Die Effizienzagentur NRW war für uns ein wichtiger Kampfpartner. Sie gaben uns viele Impulse, über unsere Prozesse nachzudenken. Ohne diese Unterstützung wäre unser Themenspektrum nicht so breit gefächert gewesen“, ist sich Prof. Schlösser sicher.

Diesen und weitere Best-Practice-Filme finden Sie auf dem Youtube-Kanal der Effizienzagentur NRW.

Hier ist der FILM

Gesprächspartner

Effizienzagentur NRW

Karl Hufmann

Tel. 0203/ 379 79-57

[email protected]

Falls Sie keine weiteren Presseinformationen per E-Mail von der Effizienz-Agentur NRW erhalten möchten, schicken Sie bitte eine kurze E-Mail mit Ihrem Namen, Ihrer E-Mail-Adresse und dem Betreff "Abmelden" an: [email protected]

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Splett
(Pressesprecher)

Effizienz-Agentur NRW
Dr.-Hammacher Straße 49, 47119 Duisburg
Tel +49 203 / 378 79-52 [email protected]

www.ressourceneffizienz.de
twitter.com/efanrw

Trägergesellschaft: prisma consult GmbH
Sitz: Mülheim an der Ruhr, Amtsgericht Duisburg
HRB 14861, USt.IdNr.: DE 170748833