DGAP-News: EQS Group AG ist gut ins Jahr 2022 gestartet | Nachrichten

Posted on

DGAP-News: EQS Group AG / Schlagwort(e): Quartalszahlen

Die EQS Group AG ist gut ins Jahr 2022 gestartet

13.05.2022 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent/Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Group AG ist gut ins Jahr 2022 gestartet
Verzögerung bei der Umsetzung der EU-Whistleblower-Richtlinie

Der Umsatz wächst im ersten Quartal um 34 % auf 14,11 Millionen Euro

– New ARR steigt um 26 Prozent auf 1,81 Mio. Euro

– 216 neue SaaS-Kunden (Vorjahr 158)

– Die Zahl der SaaS-Kunden steigt auf 4405

– EBITDA von 252 TEuro über Plan (Vorjahr 309 TEuro)

– Whistleblower-Richtlinien in Deutschland im 3. Quartal erwartet

– Obere Einkommensspanne für Wachstum im Jahr 2022 auf 40 Prozent gesenkt

– Die DFGE wird nicht Teil der EQS Group AG

München 13.05.2022

Die EQS Group AG (ISIN: DE0005494165) ist gut ins neue Jahr gestartet. In den Monaten Januar bis März erwirtschaftete der Konzern einen Umsatz von 14,11 Mio. Euro (Vorjahr: 10,55 Mio. Euro). Dies entspricht einer Steigerung von 34 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das EBITDA sank auf 252 TEuro (Vorjahr 309 TEuro). Der Konzernüberschuss betrug -971 Tausend Euro. Damit betrug das Ergebnis je Aktie -0,11 Euro.

Für die neue Kennzahl ARR errechnet sich ein Volumen von 1,81 Mio. €, das die gerade abgeschlossenen jährlichen wiederkehrenden Umsätze pro Vertrag beziffert. Die Zahl der neuen SaaS-Kunden beträgt 216.

Die Dynamik der Neukundengewinnung im vierten Quartal 2021 hat sich im ersten Quartal 2022 nicht fortgesetzt. Insbesondere in Deutschland bremst der jüngste Entwurf der Whistleblower-Richtlinie die Vertriebsaktivitäten. Die Umsetzung wird nun im dritten Quartal erwartet. Auch in anderen europäischen Ländern kommt es zu Verzögerungen. Allein für die Berichtssysteme konnten jedoch fast 150 Neukunden gewonnen werden. Der Erwerb der Business Keeper GmbH war mit einer Einlage in Höhe von 2,58 Mio. € verbunden. Das schwache Kapitalmarktumfeld brachte keine Impulse.

Segmententwicklung

Im Segment Compliance stieg der Umsatz um 64 Prozent. Im Segment Investor Relations blieben die Umsätze nahezu konstant. Jährlich wiederkehrende Umsätze machen 86 Prozent des Gesamtumsatzes auf Gruppenebene aus.

Achim Weick, Gründer und Vorstandsvorsitzender der EQS Group AG: „Wir sind bestens aufgestellt, um mit Inkrafttreten der nationalen Gesetzgebung zur Hinweisgeberrichtlinie eine Vielzahl neuer SaaS-Kunden zu gewinnen. Der Gesetzentwurf zur Umsetzung in Deutschland liegt bereits vor.“ und entspricht inhaltlich unseren Erwartungen. Erfahrungsgemäß berücksichtigen die meisten Unternehmen die Auswirkungen eines neuen Gesetzes erst kurz vor dessen Einführung, sodass wir von einer kontinuierlich steigenden Aktivität in der Leadgenerierung und einer deutlichen Steigerung der Zahl der Vertragsabschlüsse ausgehen kommenden Wochen und Monate.

Mit der EU-Richtlinie 2019/1937, die die verpflichtende Einführung eines internen Meldeweges für Unternehmen vorschreibt, werden viele Unternehmen in der Europäischen Union erstmals mit Compliance-Problemen konfrontiert. Die EQS Group AG bereitet sich seit mehr als einem Jahr intensiv darauf vor, ihre führende Position in Europa auszubauen.

Nachhaltigkeit

In einer Ad-hoc-Mitteilung vom 17. Februar 2022 hat die EQS Group AG angekündigt, ihren strategischen Fokus zu erweitern und ein ESG-Technologieanbieter zu werden. Der sofortige Markteintritt soll mit der Übernahme der DFGE Institut für Energie, Ökologie und Ökonomie GmbH vollzogen werden. Beide Parteien konnten sich in exklusiven Verhandlungen jedoch nicht auf einen Kaufvertrag einigen, weshalb die DFGE nicht Teil der EQS Group AG wird. Gespräche über eine enge Zusammenarbeit sind noch im Gange.

Mit der Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) führt die Europäische Union eine Berichtspflicht zu nichtfinanziellen Nachhaltigkeitsindikatoren ein. Nach neuesten Informationen verzögert sich die EU-Richtlinie um mindestens ein Jahr. Die Entwicklung einer Softwarelösung wird nun eigenständig mit einem eigenen ESG-Team gestartet. Als Geschäftsführer wurde Thomas Krick eingestellt, ein ausgewiesener Experte für das Management von ESG-Themen in Unternehmen.

Mit diesem Quartalsbericht veröffentlicht die EQS Group AG erstmals einen vollständigen Nachhaltigkeitsbericht. Inhaltlich orientiert er sich an den Standards der Global Reporting Initiative und ist ab heute auf der Website unter der Rubrik Nachhaltigkeit in der EQS Group abrufbar.

Aktualisiertes Outlook:
Umsatzwachstum zwischen 30 und 40 Prozent

Für das Geschäftsjahr 2022 plant der Vorstand nun eine Umsatzsteigerung von 30 bis 40 Prozent (bisher 30 bis 50 Prozent) auf 65 bis 70 Millionen Euro. Alle weiteren Eckdaten des Ausblicks bleiben unverändert .
Die Investitionen in Marketing und Vertrieb für die Gewinnung von Neukunden im Zusammenhang mit der Umsetzung der EU-Richtlinie zum Schutz von Hinweisgebern müssen hoch bleiben. Das EBITDA soll in einer Bandbreite von 6 bis 10 Mio. Euro liegen. Für die neue Kennzahl ARR, die vertraglich vereinbarte jährlich wiederkehrende Umsätze beziffert, rechnen wir mit einem Volumen von 11 bis 16 Mio. Euro, außerdem werden zwischen 2.500 und 3.500 Neukunden gewonnen, die meisten davon für die Meldesysteme. Produktbereich Der Ausblick basiert auf der Einschätzung, dass die EU-Richtlinie im dritten Quartal 2022 in deutsches Recht umgesetzt wird.

Der Vorstand wird die Geschäftsergebnisse ab 11:00 Uhr (MESZ) in der heutigen Videokonferenz erläutern. Eine Markierung ist nicht erforderlich. Diese wird live im Internet unter (Ergebnisse des ersten Quartals 2022) übertragen. Fragen können vor oder während der Sendung über die Frage-und-Antwort-Funktion (Chat) gestellt werden.

Kennzahlen (IFRS; in Tausend EUR) Q1 2022 Q1 2021 +/-
Verkaufsvolumen 14.115 10.549 3. 4 %
Betriebsaufwand 14.582 10.913 3. 4 %
EBITDA 252 309 -19%
EBIT -1.766 -967 -83%
Gruppenergebnis -971 -926 -5%
Operativer cashflow* 2.519 957 >100%
Eigenkapitalquote (%)** fünfzig 56

* Zur besseren Darstellung der Finanzlage wird das Zinsergebnis im Cashflow aus Finanzierungstätigkeit gezeigt. Die Vorjahreszahlen wurden entsprechend angepasst.
** Vorjahreswerte angepasst. Wir verweisen auf Abschnitt 20.1.4 Änderungen in der Darstellung und Umgliederungen des Geschäftsberichts 2021

Mehr Informationen:

Die Zahlen für das erste Quartal 2022 sind ungeprüft.

Unternehmensmitteilungen der EQS Group AG erhalten Sie auch kostenlos und sofort auf Ihr mobiles Endgerät: über die DGAP News App direkt auf Ihre Apple Watch oder Ihr iPhone (http://newsapp.dgap.de).

das EQS-Gruppe ist ein führender internationaler Cloud-Anbieter in den Bereichen Unternehmenskonformität, Anlegerbeziehungen Y Nachhaltigkeitsberichte (ESG Tech).

Tausende von Unternehmen auf der ganzen Welt nutzen die Produkte der EQS Group, um Vertrauen aufzubauen, indem sie komplexe regulatorische Anforderungen zuverlässig und sicher erfüllen, Risiken minimieren und transparent über den Erfolg ihres Unternehmens und seine Auswirkungen auf Gesellschaft und Umwelt berichten.

Die Produkte der EQS Group sind in der cloudbasiert Software CAB-EQS Dadurch lassen sich Compliance-Prozesse in den Bereichen Hinweisgeberschutz und Fallbearbeitung, Richtlinienmanagement und Genehmigungsverfahren mit der gleichen Professionalität managen wie Geschäftspartnermanagement, Insiderlistenmanagement und geschäftliche Meldepflichten.

Für die Nachhaltigkeitsberichterstattung stehen spezielle Anwendungen zur automatisierten Verarbeitung und Verwaltung von ESG-Daten sowie zur regelkonformen Veröffentlichung zur Verfügung.

Börsennotierte Unternehmen nutzen auch einen globalen Newswire, Investorenscreening und Kontaktmanagement, aber auch IR-Websites, digitale Berichte und Webcasts für eine effiziente und sichere Kommunikation mit Investoren.

Die EQS Group wurde im Jahr 2000 in München gegründet. Heute hat die Gruppe rund 600 Mitarbeiter drin wichtigsten Finanzzentren der Welt vertreten.

Kontakt:

André Marquis

Finanzvorstand

Telefon: +49 89-444430033

Mobil: +49 175-5250009

Email.: [email protected]

13.05.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP, ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent/Herausgeber verantwortlich.

Zu den Versanddiensten der DGAP gehören Rechtsberichte, Unternehmens-/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de