Die Matinee „Maloche“ zeigt filmische Schätze aus dem Ruhrgebiet

Posted on
Die Matinee „Maloche“ zeigt filmische Schätze aus dem Ruhrgebiet

Duisburg.
Der Arbeitskreis Filmarchiv NRW feiert den Erhalt historischer Aufnahmen aus der Industriegeschichte des Ruhrgebiets, einschließlich Duisburg.

In kühlen Grautönen erstrahlt die Industriegeschichte des Ruhrgebiets bei der Matinee „Maloche: Filmschätze vom Untergrund ins Paradies“ am Sonntag, 15. Mai, von 11 bis 14 Uhr im Filmforum am Dellplatz. Es wird auch verwendet, um zu feiern, dass alte Filmaufnahmen für die Zukunft erhalten werden konnten.

Insgesamt stehen sechs Filme auf dem Programm. Besucher können hier unter anderem noch einmal einen Rettungsdiensteinsatz bei einem Grubenunglück im Jahr 1931 verfolgen, die Entwicklung der Friedrich-Alfred-Hütte der Krupp AG in Rheinhausen in den Jahren 1915 bis 1932 verfolgen oder den Alltag verfolgen im Arbeitsleben des Dreischeibenhauses in Düsseldorf 1961.

[Nichts verpassen, was in Duisburg passiert:Hier für den täglichen Duisburg-Newsletter anmelden.]

Moderiert wird die Matinee von Paul Hoffmann von der Kinemathek Ruhrgebiet. Der Düsseldorfer Pianist Markus Goosmann wird die teilweise noch stummen Filme begleiten. Zusätzlich gibt es zu jedem Film eine kurze Einführung durch die jeweiligen Experten aus dem Arbeitskreis.


Da Zelluloid ein flüchtiges Medium ist, drohten Filme zu verblassen und mit ihnen die Erinnerung. Gegen diese besondere Form des Vergessens kämpft seit 1991 der Arbeitskreis Filmarchiv NRW, dem auch das Filmforum und das Thyssenkrupp Archiv in Duisburg angehören Aufnahmen seit 2007 im Programm „Erhaltung von Filmsubstanzen“. In den letzten 14 Jahren wurden mehr als 1.400 Filme digitalisiert. Sie können erstmals wieder öffentlich gezeigt werden.


  • Das Programm:25-jähriges Jubiläum der Berufsfeuerwehr und Berufsminenrettung Rheinelbe, 1931, s/w, stumm, 3 Minuten, Dokumentationszentrum Bergbaugeschichte, Bochum
  • Ghh Minensiegel, 1942, s/w, Ton, 20 Minuten, LVR Industriemuseum, Oberhausen
  • Direktor Dorfs als Erinnerung 1915-1932, 1932, s/w, stumm, 20 Minuten, Historisches Archiv Krupp, Essen
  • Der Wolkenkratzer, 1961, Farbe, Ton, 11 Minuten, Thyssenkrupp Konzernarchiv, Duisburg
  • Menschen in der Fabrik, 1952, s/w, Ton, 26 Minuten, Rheinisch-Westfälisches Wirtschaftsarchiv, Köln
  • Die Paradiese sind als nächstes, 1957, s/w, Ton, 13 Minuten, LWL-Medienzentrum für Westfalen, Münster


Weitere Artikel aus dieser Kategorie finden Sie hier: Duisburg