Eishockey-WM 2022: Mannschaften, TV und der deutsche Kader – Sportmix

Posted on

Am Freitag startet die große Eishockey-Weltmeisterschaft! Eishockeyfans können sich bis zum Finale am 29. Mai auf ein tolles Turnier freuen.

Die IIHF (International Ice Hockey Federation) organisiert die Eishockey-Weltmeisterschaft seit 1920. Das diesjährige Turnier ist die 85. Ausgabe der Weltmeisterschaft. In diesem Jahr wird das Spiel in Finnland ausgetragen, genauer gesagt in Tampere (Nokia Arena) und Helsinki (Helsingin Jäähalli).

WM-Teilnehmer

16 Mannschaften wollen am 29. Mai in Tampere um den WM-Titel spielen. Die diesjährigen Teilnehmer kommen aus Europa, Nordamerika und Asien:

  • Deutschland
  • Finnland (Gastgeber)
  • Dänemark
  • Frankreich
  • Norwegen
  • Großbritannien
  • Italien
  • Lettland
  • schweizerisch
  • Schweden
  • Slowakei
  • Österreich
  • Tschechische Republik
  • Kanada (aktueller Weltmeister)
  • Vereinigte Staaten von Amerika
  • Kasachstan

der deutsche Kader

Torwart:

  • Philipp Grubauer (Seattle Kraken)
  • Mathias Niederberger (Berliner Eisbären)
  • Dustin Strahlmeier (Wolfsburg Grizzlies)

Fürsprecher:

  • Dominik Bittner (Wolfsburg Grizzlies)
  • Korbinian Holzer (Adler Mannheim)
  • Jonas Müller (Berliner Eisbären)
  • Moritz Müller (Kölner Haie)
  • Kai Wissmann (Berliner Eisbären)
  • Moritz Seider (Detroit Red Wings)
  • Fabio Wagner (ERC Ingolstadt)
  • Alexander Ehl (Düsseldorfer EG)
  • Mario Zimmermann (Straubing Tigers)

Stürmer:

  • Yasin Ehliz (EHC Red Bull München)
  • Daniel Fischbuch (Düsseldorfer EG)
  • Maximilian Kastner (EHC Red Bull München)
  • Marcel Noebels (Berliner Eisbären)
  • Taro Jentzsch (Iserlohn Roosters)
  • Leonard Pföderl (Berliner Eisbären)
  • Alexander Karachun (Schwenningers Wild Wings)
  • Stefan Loibl (Adler Mannheim)
  • Marc Michaelis (Toronto Marlies)
  • Matthias Plachta (Adler Mannheim)
  • Daniel Schmolz (Nürnberg Ice Tigers)
  • Samuel Soramies (ERC Ingolstadt)
  • Tim Stutzle (Senatoren von Ottawa)

Die Stars der deutschen Mannschaft sind die drei NHL-Profis Philipp Grubauer, Moritz Seider und Tim Stützle. Vor allem Grubauers bester Torhüter wird bei der diesjährigen WM eine große Rolle spielen.

Der Modus

Die 16 WM-Teilnehmer werden in zwei Gruppen eingeteilt. Nachdem alle acht Gruppengegner gegeneinander gespielt haben, qualifizieren sich die vier besten Teams jeder Gruppe für die K.o.-Runde.

Die Spiele der Vorrunde der deutschen Nationalmannschaft

Das Team von Bundestrainer Toni Söderholm spielt in der Gruppe A neben Kanada, Frankreich, Dänemark, Italien, der Schweiz, der Slowakei und Kasachstan.

Datum Mannschaft 1 Mannschaft 2
13. Mai Deutschland Kanada
Mai 14 Slowakei Deutschland
16. Mai Frankreich Deutschland
Mai 19 Deutschland Dänemark
20. Mai Deutschland Italien
22. Mai Kasachstan Deutschland
24. Mai Deutschland schweizerisch

Der Anfang der deutschen Eishockeyspieler hat es in sich! Am Freitag (19.20 Uhr) trifft das Team auf Titelverteidiger Kanada. Mit einem Sieg könnten die Deutschen ein riesiges Ausrufezeichen zum WM-Auftakt setzen.

Das Komplette Zeitplan der Eishockey-Weltmeisterschaft 2022 finden Sie hier!

Die Eishockey-WM im Fernsehen

Auf Sport1+ sehen Sie alle 64 Spiele der Eishockey-Weltmeisterschaft live. Der Free-TV-Sender Sport1 zeigt Ihnen unter anderem alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft live. Auf Sport1.de können Sie die WM-Spiele auch im kostenlosen Live-Stream verfolgen.

Außerdem können Sie alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft und die K.-o.-Spiele in der Live-Übertragung von „Magenta Sport“ verfolgen.

Der Eishockey-Weltmeister seit 2000

Kanada besiegte Finnland im Finale 2021 mit 3:2. Die Kanadier sicherten sich ihren 27. Weltmeistertitel.

Jahr Weltmeister
2021 Kanada
2020*
2019 Finnland
2018 Schweden
2017 Schweden
2016 Kanada
2015 Kanada
2014 Russland
2013 Schweden
2012 Russland
2011 Tschechische Republik
2010 Finnland
2009 Russland
2008 Russland
2007 Kanada
2006 Schweden
2005 Tschechische Republik
2004 Kanada
2003 Kanada
2002 Slowakei
2001 Tschechische Republik
2000 Tschechische Republik

*Die Eishockey-Weltmeisterschaft 2020 wurde aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt.