Eishockey-WM 2022: Zeitplan, TV, Team, Live-Übertragung

Posted on
Eishockey-WM 2022: Zeitplan, TV, Team, Live-Übertragung

Zeitplan, Vorlage und Fernsehsendung
:
Hier ist, was Sie über die Eishockey-Weltmeisterschaft 2022 wissen müssen

Die Eishockey-Weltmeisterschaft 2022 findet vom 13. bis 29. Mai in Finnland statt. Hier finden Sie die wichtigsten Informationen zum Turnier, den Modalitäten, dem Kalender und dem deutschen Kader.

Gut drei Monate nach dem Turnier bei den Olympischen Winterspielen in Peking tut sich wieder etwas auf dem Eis: Die Eishockey-Weltmeisterschaft 2022 rückt näher, 16 Nationen spielen um den Titel. Nach dem vierten Platz im letzten Weltcup und der verpassten Qualifikation für das Olympia-Viertelfinale peilt das deutsche Team diesmal ein besseres Ergebnis an. „Wir wollen als Erster das Viertelfinale erreichen“, betont Bundestrainer Toni Söderholm.

Wo findet die Eishockey-Weltmeisterschaft 2022 statt?

Die Eishockey-Weltmeisterschaft findet vom 13. bis 29. Mai in Finnland statt. Das Spiel wird in der Nokia Arena in Tampere (Kapazität 13.500 Zuschauer) und in der Helsinki Ice Hall (8.200) ausgetragen. Als Austragungsort war ursprünglich die deutlich größere Hartwall-Arena vorgesehen, an der allerdings zwei russische Oligarchen beteiligt sind. Nach Beginn des Angriffskrieges gegen die Ukraine zogen die Organisatoren der WM in die kleinere und deutlich ältere Halle.

Alle Spiele der Gruppe A, an denen die Mannschaft des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) teilnimmt, finden in der Helsinki Ice Hall statt. Gruppe B wird ihre Spiele wie geplant in der Nokia Arena in Tampere austragen, die fast 180 km nördlich der finnischen Hauptstadt liegt.

Warum nehmen Russland und Weißrussland nicht an der Weltmeisterschaft teil?

Nach der russischen Invasion in der Ukraine gab der IIHF-Weltverband Anfang März bekannt, dass die russische und die weißrussische Mannschaft “bis auf weiteres” von allen Wettbewerben ausgeschlossen seien. Stattdessen traten Frankreich und Österreich als Teilnehmer bei.

Was ist die Modalität bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2022?

16 Mannschaften spielen in zwei Gruppen zu je acht Mannschaften, in denen jeder gegen jeden spielt. Die Gruppen wurden nach dem Ort in der Weltrangliste eingeteilt. Die vier bestplatzierten Mannschaften jeder Gruppe spielen im Viertelfinale gegen die ersten vier der anderen Gruppe, das heißt: der Erste aus Gruppe A spielt gegen den Vierten aus Gruppe B, der Zweite aus Gruppe A gegen den Dritten aus Gruppe B, die Erster in Gruppe B gegen Vierter in Gruppe A usw. Die jeweils untersten Mannschaften steigen in die „Division IA“ (ehemals B-WM) ab.

Für jeden Sieg gibt es nach 60 Minuten drei Punkte, bei Verlängerung (fünf Minuten) oder Elfmeterschießen erhält der Sieger zwei Punkte und der Verlierer einen Punkt.

Die Teams der Gruppe A tragen ihre Gruppenspiele im Helsingin Jäähalli in Helsinki aus, die Gruppe B spielt ausschließlich in der Nokia Arena in Tampere.

Die Gruppen der Eishockey-Weltmeisterschaft 2022

  • Gruppe A: Kanada (Nummer 1 der Welt), Deutschland (5), Schweiz (8), Slowakei (9), Dänemark (12), Kasachstan (13), Frankreich (15), Italien (17)
  • B-Gruppe: Finnland (Weltnummer 2), USA (4), Tschechien (6), Schweden (7), Lettland (10), Norwegen (11), Großbritannien (16), Österreich (18)

Deutschlands Kader bei der Eishockey-WM 2022

Im Team von Nationaltrainer Toni Söderholm fehlen einige der besten Spieler, auch der frühere NHL-Stürmer Dominik Kahun fehlte kurzfristig. Angeführt wird das Team von den NHL-Profis Philipp Grubauer, Moritz Seider und Tim Stützle. Söderholm reist mit drei Torhütern, acht Verteidigern und 14 Stürmern nach Helsinki.

Philipp Grubauer (Seattle Kraken/NHL/30), Mathias Niederberger (Eisbären Berlin/29), Dustin Strahlmeier (Grizzlys Wolfsburg/29)

Dominik Bittner (Grizzlies Wolfsburg/29), Korbinian Holzer (Adler Mannheim/34), Jonas Müller (Eisbären Berlin/26), Moritz Müller (Kölner Haie/35), Moritz Seider (Detroit Red Wings/NHL/21), Fabio Wagner (ERC Ingolstadt/26), Kai Wissmann (Eisbären Berlin/25), Mario Zimmermann (Straubing Tigers/21)

Alexander Ehl (Düsseldorfer EG/22), Yasin Ehliz (EHC Red Bull München/29), Daniel Fischbuch (Düsseldorfer EG/28), Taro Jentzsch (Iserlohn Roosters/21), Alexander Karachun (Schwenninger Wild Wings/27), Maximilian Kastner (EHC Red Bull München/29), Stefan Loibl (Adler Mannheim/25), Marc Michaelis (Toronto Marlies/AHL/26), Marcel Noebels (Eisbären Berlin/30), Leonhard Pföderl (Eisbären Berlin/28), Matthias Plachta ( Adler Mannheim/30), Daniel Schmölz (Nürnberg Ice Tigers/30), Samuel Soramies (ERC Ingolstadt/23), Tim Stutzle (Ottawa Senators/NHL/20)

Eine Fotogalerie mit allen Informationen zum deutschen Kader finden Sie hier.

Wer ist der Titelverteidiger?

Kanada hat die Weltmeisterschaft 2021 in Lettland gewonnen. Im Finale besiegten die Kanadier Finnland mit 3:2 nV. Dasselbe Paar trat im WM-Finale 2019 an, damals war Finnland im Vorteil. 2018 ging der WM-Titel an Schweden.

Russland und Kanada teilen sich derzeit den Titel des Rekordweltmeisters. Beide Nationen haben seit 1920 insgesamt 27 Titel gewonnen, gefolgt von Tschechien (12), Schweden (11), Finnland (3), USA (2), Großbritannien (1) und der Slowakei (1). Deutschland gewann zweimal Silber (1930 und 1953) und zweimal Bronze (1932 und 1934).

Wer sind die Favoriten?

Die üblichen Verdächtigen: Zum Kreis der Favoriten zählen Titelverteidiger und Rekordweltmeister Kanada, Olympiasieger und Vizeweltmeister Finnland sowie die WM-Dritten USA. Der elfmalige Titelverteidiger Schweden wird sicherlich wieder etwas zu sagen haben wollen.

Die Termine der Eishockey-Weltmeisterschaft 2022

Die Eishockey-Weltmeisterschaft wird am 13. Mai mit vier Spielen (darunter Deutschland-Kanada) eröffnet. Die Vorrunde endet am 24. Mai. Das Viertelfinale findet am 26. Mai statt, am 28. Mai werden beide Halbfinals ausgetragen. Das Spiel um Platz drei und das Finale finden am 29.

Eishockey-WM 2022 im TV und online in der Live-Übertragung

Sport1 zeigt alle Spiele komplett live auf ihren Plattformen. Mehr als 34 Spiele werden live im Free-TV übertragen, darunter alle deutschen Spiele sowie die Duelle mit Viertelfinale, Halbfinale und Finale.

Die anderen WM-Spiele sind im Pay-TV-Sender Sport1+ sowie im kostenlosen Livestream und in Apps zu sehen. Auch auf den Social-Media-Kanälen wird die WM gezeigt: Alle 34 Free-TV-Spiele sind auf YouTube abrufbar, alle Spiele des deutschen Konzerns werden auch auf Facebook und erstmals auch auf TikTok gestreamt. Außerdem zeigt MagentaSport alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft sowie alle K.-o.-Spiele. Die Vereinbarung mit Sport1 beinhaltet eine Unterlizenz mit insgesamt 15 Live-Spielen.

Der Zeitplan der Eishockey-Weltmeisterschaft 2022

Fr, 13. Mai 2022
15:20 (MESZ): Frankreich – Slowakei
19:20 Uhr: Deutschland – Kanada

Sa 14. Mai 2022
11.20 Uhr: Dänemark – Kasachstan
15:20 Uhr: Schweiz – Italien
19:20 Uhr: Slowakei – Deutschland

So, 15. Mai 2022
11.20 Uhr: Italien – Kanada
15:20 Uhr: Frankreich – Kasachstan
19:20 Uhr: Dänemark – Schweiz

Mo, 16. Mai 2022
15:20 Uhr: Slowakei – Kanada
19:20 Uhr: Frankreich – Deutschland

Di, 17. Mai 2022
15:20 Uhr: Italien – Dänemark
19:20 Uhr: Schweiz – Kasachstan

Mi, 18. Mai 2022
15:20 Uhr: Frankreich – Italien
19:20 Uhr: Schweiz – Slowakei

Do, 19. Mai 2022
15:20 Uhr: Deutschland – Dänemark
19:20: Kanada – Kasachstan

Fr, 20. Mai 2022
15:20 Uhr: Deutschland – Italien
19:20 Uhr: Kasachstan – Slowakei

Sa 21. Mai 2022
11:20 Uhr: Dänemark – Frankreich
15:20 Uhr: Kanada – Schweiz
19:20 Uhr: Italien – Slowakei

So, 22. Mai 2022
15:20 Uhr: Kasachstan – Deutschland
19:20 Uhr: Schweiz – Frankreich

Mo, 23. Mai 2022
15.20 Uhr: Kasachstan – Italien
19:20 Uhr: Kanada – Dänemark

Di, 24. Mai 2022
11:20 Uhr: Deutschland – Schweiz
15:20 Uhr: Slowakei – Dänemark
19:20 Uhr: Kanada vs. Frankreich

Fr, 13. Mai 2022
15:20 Uhr: USA – Lettland
19:20 Uhr: Finnland – Norwegen

Sa 14. Mai 2022
11:20 Uhr: Schweden – Österreich
15:20 Uhr: Tschechien – Großbritannien
19:20 Uhr: Lettland – Finnland

So, 15. Mai 2022
11.20 Uhr: Norwegen – Großbritannien
15:20 Uhr: Österreich – USA
19:20 Uhr: Tschechien – Schweden

Mo, 16. Mai 2022
15:20 Uhr: Lettland – Norwegen
19:20: Finnland – USA

Di, 17. Mai 2022
15:20 Uhr: Tschechien – Österreich
19:20 Uhr: Schweden – Großbritannien

Mi, 18. Mai 2022
15:20 Uhr: Norwegen – Österreich
19:20 Uhr: Finnland – Schweden

Do, 19. Mai 2022
15:20 Uhr: Großbritannien – USA
19:20 Uhr: Tschechien – Lettland

Fr, 20. Mai 2022
15:20 Uhr: Großbritannien – Finnland
19:20 Uhr: Lettland – Österreich

Sa 21. Mai 2022
11.20 Uhr: Vereinigte Staaten – Schweden
15:20 Uhr: Österreich – Finnland
19:20 Uhr: Norwegen – Tschechien

So, 22. Mai 2022
15:20 Uhr: Großbritannien – Lettland
19:20 Uhr: Schweden – Norwegen

Mo, 23. Mai 2022
15:20 Uhr: USA – Tschechien
19:20 Uhr: Österreich – Großbritannien

Di, 24. Mai 2022
11:20 Uhr: Schweden – Lettland
15:20 Uhr: USA – Norwegen
19:20 Uhr: Finnland – Tschechien

Viertel Finale (in Helsinki und Tampere)

Do, 26. Mai 2022
15:20 Uhr: VF 1: Erste Gruppe A – Vierte Gruppe B
15:20 Uhr: VF 2: Zweite Gruppe A – Dritte Gruppe B
19:20 Uhr: VF 3: Erste Gruppe B – Vierte Gruppe A
19:20 Uhr: VF 4: Zweite Gruppe B – Dritte Gruppe A

Sa 28. Mai 2022
13:20 Uhr: HF 1: Sieger VF 1 – Sieger VF 2
17:20 Uhr: HF 2: Sieger VF 3 – Sieger VF 4

Spiel um Platz 3 (in Tampere)

So, 29. Mai 2022
14:20 Uhr: Verlierer HF 1 – Verlierer HF 2

So, 29. Mai 2022
19:20 Uhr: Sieger HF 1 – Sieger HF 2

Hier ist die Fotogalerie: Das ist der DEB-Kader für die Eishockey-WM 2022

(RP)