Fan entdeckt peinlichen Fehler in Netflix-Thriller

Posted on
Fan entdeckt peinlichen Fehler in Netflix-Thriller

"365 Tage: dieser Tag" Genau wie sein Vorgänger funktioniert es sehr erfolgreich auf Netflix.

„365 Days: This Day“ ist wie sein Vorgänger sehr erfolgreich auf Netflix.Bild: Netflix

Der Erotik-Thriller „365 Days: This Day“ ist wie sein Vorgänger sehr erfolgreich auf Netflix, am Tag seiner Veröffentlichung erreichte der Film in mehreren Ländern Platz eins der Netflix-Charts. Für viele scheint der Trash-Film eine Art Autounfall zu haben, man kann einfach nicht wegsehen, sodass kurz nach Release unter anderem eine spektakuläre Wendung gegen Ende für höhnische Kommentare in den sozialen Medien sorgte.

Allerdings verbirgt der Film auch einen technischen Fehler, der zu Netflix zurückkehren soll. Als ein Zuschauer twittert, ist die Audiospur in eine Szene gerutscht, ein Fehler, der sicherlich vermeidbar ist, was für den größten Streaming-Dienst der Welt überraschend ist.

„365 Days: This Day“: Zu früh ertönt ein Splash

Die Rede ist von der Szene in Minute 54, in der Laura ihr Handy ins Meer wirft, nachdem sie ihre Mutter angerufen und ihr von ihrer Enttäuschung über Massimo erzählt hat. Mit dem Aufprall im Wasser ist ein platschendes Geräusch verbunden, das jedoch einen Moment zu früh zu hören ist. Irgendwie sind da Bild und Tonspur durcheinander geraten. Der Fan spottet jedenfalls:

“‘365 Days’ hat uns einfach dazu gebracht, diesen Moment als richtig zu akzeptieren.”

Zugegeben, in gewisser Weise trägt der Bug sogar zu dem besonderen B-Movie-Charme bei, den die Fortsetzung ohnehin in allen Ecken und Kanten versprüht. Zu lachen gibt es also definitiv genug, und das liegt nicht nur am Drehbuch, das am Ende auch noch eine langatmige Schießerei vorsieht.

“365 Days 3” ist wohl schon vorbei

Übrigens ist es sehr wahrscheinlich, dass der jetzt erschienene zweite Teil nicht das Ende der Reihe sein wird: Da das Buch aus drei Bänden besteht, sind mindestens drei Filme möglich, und das will Netflix auch ausnutzen.

Vor zwei Jahren kündigte der Streamingdienst einen dritten Film an. Ursprünglich sollten der zweite und der dritte Teil nacheinander gedreht werden und wir können davon ausgehen, dass dies im Sommer 2021 wirklich geschah, zumindest gibt es keine gegenteiligen Hinweise.

Dem erhofften Release des nächsten Kinofilms steht also nichts mehr im Wege, vermutlich befindet sich das Filmmaterial gerade in der Postproduktion. Ein genaues Release-Datum für „365 Days 3“ gibt es allerdings noch nicht.

(Ja)

RTL-Moderatorin Lola Weippert ist gerade von einer USA-Reise zurückgekehrt: Feiern beim berühmten Coachella-Festival in Kalifornien, ein Besuch in Los Angeles und schließlich ein paar Tage in New York. Auch nach ihrem Comeback hat sie alle Hände voll zu tun und steht für diverse Fernsehproduktionen vor der Kamera.