Geschäftsidee: Geschäftsidee: adidas: Ist Korrektur eine große Möglichkeit? | Nachrichten

Posted on
Geschäftsidee: Geschäftsidee: adidas: Ist Korrektur eine große Möglichkeit?  |  Nachrichten

Solange die adidas Aktie über den 10 EMA notiert, dürften die Kurse kurzfristig weiter steigen. Die rückläufigen Bewegungen sollten bereits im Bereich des 10-EMA enden. Der nächste zinsbullische Start wäre der Widerstandsbereich um 190 $, wobei der 50 EMA leicht darüber verläuft. Gelingt es den Papieren hier durchzubrechen, würde sich die Situation noch weiter verbessern und ein neues Zeichen der Stärke generiert werden. Das nächste Ziel wäre dann wohl die Widerstandszone um 200 Euro. Erst wenn der Kurs unter die 10 EMA auf dem Tageschart fällt, würde sich die Lage für die adidas Aktie wieder eintrüben. Die Experten von Exane BNP haben die überdurchschnittliche adidas-Aktie kürzlich auf neutral herabgestuft und ein Kursziel von 205 € prognostiziert.

yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA

Alleine

NEU: Geschäftsidee sofort per E-Mail erhalten!

Holen Sie sich die Geschäftsidee in die Zukunft unmittelbar nach dem Erscheinen in Ihren Posteingang! Melden Sie sich jetzt kostenlos an und verpassen Sie keine weitere Handelsgelegenheit!

Geschäftsidee: Adidas

Fazit:

Händler könnten auf weiteres Aufwärtspotenzial der adidas-Aktie spekulieren. Eine Long-Position mit einem Turbo Call Open End ist eine Option (JX8YEE) von JPMorgan. Das Kursziel liegt im Bereich von 200,00 Euro, der Stop bei 178,00 Euro.

Geschäftsidee: Adidas
Zugrundeliegend Adidas (ISIN: DE000A1EWWW0)
Art von Produkt Öffnen Sie den Turbo-Call
Editor JP Morgan
ISIN/WKN Hebelprodukt DE000JX8YEE8 / JX8Yee
Dauer Offenes Ende
Kursqualifizierender Anruf (Datum) 3,62 €/3,63 € (06.07.2022, 12:10)
Grundpreis variabel 150,66 €
Entfernungsschwelle 150,66 €
Hebel 5.18
Distanz zum Knockout 18,90 %
Stop-Loss-Call 2,73 €
Zielruf 4,93 € (+38,87 %)

Weitere Geschäftsideen finden Sie hier.

Haftungsausschluss:

Die Geschäftsidee ist ein Service der finanzen.net GmbH in Kooperation mit dem Dienstleister FSG Financial Services Group. Für die Produktauswahl und den Inhalt des Artikels ist allein der genannte Dienstleister verantwortlich.
Der Dienstleister stellt sicher, dass die Analysen entsprechend den journalistischen Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Information und der erforderlichen Erfahrung, Sorgfalt und Kenntnis erstellt werden. Wir weisen darauf hin, dass finanzen.net derzeit bzw. in den letzten zwölf Monaten eine bezahlte Werbekooperation mit Zertifikate-Emittenten eingegangen ist. Darüber hinaus empfehlen wir Interessenten, vor einer möglichen Anlage in die in diesem Artikel genannten Wertpapiere ausschließlich den jeweiligen und gesetzlich zugelassenen Wertpapierprospekt (Basisprospekt, die dazugehörigen Endgültigen Bedingungen und etwaige Nachträge dazu) auf der Website des jeweiligen Emittenten zu lesen so viele Informationen wie möglich, was insbesondere zu den Risiken einer möglichen Anlage in die genannten Wertpapiere gilt.