Gespräche: ArcelorMittal-Aktien steigen weiter: ArcelorMittal-Mitarbeiter steigen aus | Nachrichten

Posted on

Mit den Warnstreiks wollen sie den Druck in den laufenden Verhandlungen mit dem Arbeitgeber über höhere Löhne noch einmal erhöhen. Laut IG Metall Ostbrandenburg-Vertreter Holger Wachsmann war die Beteiligung auf dem Firmengelände zu 100 Prozent, auch einige Mitarbeiter waren aus ihren freien Tagen gekommen.

Bisher sind zwei Verhandlungsrunden ergebnislos geblieben. Die Gewerkschaft fordert in der Tarifrunde 8,2 Prozent mehr Geld. In der ersten Verhandlung hatten die Arbeitgeber eine Einmalzahlung von 2.100 Euro angeboten. Die IG Metall lehnte dieses Angebot als völlig unzureichend ab. Darüber hinaus fordert die Gewerkschaft die Ausweitung von Tarifverträgen zur Altersteilzeit, zur Nutzung von Arbeitsverträgen und zur Arbeitsplatzsicherung.

Rund zwei Millionen Tonnen Stahl werden jährlich im Stahlwerk von ArcelorMittal am Standort Eisenhüttenstadt produziert. ArcelorMittal beschäftigt am Standort Eisenhüttenstadt rund 2.500 Mitarbeiter und hat rund 150 Auszubildende.

„In den letzten Jahren haben die Kollegen nur pünktliche Zahlungen erhalten, die letzte Gehaltserhöhung war 2019, und die Gewinne im Stahlbereich sind exorbitant hoch“, sagte Wachsmann. Er schloss weitere Arbeitskämpfe nicht aus. “Wenn wir nicht gehört werden, sind die Kollegen durchaus bereit, weiterzumachen.” Der Gewerkschafter schloss eine Abstimmung mangels eines neuen Angebots der Arbeitgeber nicht aus.

Auch in einem metallverarbeitenden Betrieb in Ilsenburg (Sachsen-Anhalt) streikten nach Gewerkschaftsangaben 250 Beschäftigte. „Stahlarbeiter werden nicht um eine Einmalzahlung betrogen“, sagte Birgit Dietze, Dealmakerin der IG Metall für Stahl Ost.

An EURONEXT stieg die ArcelorMittal-Aktie zeitweise um 1,32 Prozent auf 30,025 Euro.

/na/DP/leicht

POTSDAM (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte bei ArcelorMittalMit Knockouts können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel aus und wir zeigen Ihnen die passenden Open-End-Produkte bei ArcelorMittal

Der Hebel muss zwischen 2 und 20 liegen

Keine Daten

Weitere Neuigkeiten über ArcelorMittal

Bildnachweis: JEAN-CHRISTOPHE VERHAEGEN/AFP/Getty Images