Im DW-Livestream: Die Jubiläumsausgabe der Bonner Operngala | Musik | DW

Posted on
Im DW-Livestream: Die Jubiläumsausgabe der Bonner Operngala |  Musik |  DW

Kaum hat die Menschheit die schlimmsten Momente der Coronavirus-Pandemie überstanden, steht sie vor einer neuen Herausforderung: Russlands Krieg gegen die Ukraine. 2020 fand die Bonner Operngala für die Deutsche AIDS-Stiftung nur als digitale Veranstaltung statt, 2021 musste sie aus Gesundheitsschutzgründen komplett abgesagt werden. Nun kommt das fulminante Event für den guten Zweck zum zehnten Mal zurück nach Bonn.

Eine musikalische Solidaritätsschleife

“Die Opernjubiläumsgala in Bonn steht in diesem Jahr leider im Zeichen des Krieges in der Ukraine”, sagt einer der Initiatoren, Helmut Andreas Hartwig, gegenüber der DW. Die Organisatoren haben schnell reagiert: Die Musik umfasst Beethovens Friedens- und Freiheitsoper „Fidelio“, das Antikriegslied „Lili Marleen“, gesungen vom deutschen Opernstar Simone Kermes, und „O Fortuna“ aus „Carmina Burana“ von Carl Orff. die „Ode an die Freiheit“ auf der aktuellen „Abba“-CD deckt ein breites Spektrum an Musik ab, die Freiheit bewegt.

Helmut Andreas Hartwig und Arndt Hartwig

Die Macher: Helmut Andreas Hartwig (links) und Arndt Hartwig

„In dieser besonderen Situation wurde sogar das Logo der Bonner Operngala, die rote HIV-Solidaritätsschleife, geändert“, erklärt Andreas Hartwig. Das rote Band trägt nun an einem Ende die ukrainischen Nationalfarben Blau und Gelb. „Mit dem Programm und der roten Aids-Schleife, erstmals teilweise in den Farben der Ukraine, setzen wir ein Zeichen gegen Krieg und für Frieden in Freiheit und Selbstbestimmung. Es ist erfreulich, dass so viele Künstler mit uns zusammenarbeiten dieses Ziel mit großer Freude erreichen”, so die Initiatoren.

Sopranistin Olena Tokar und Tenor Airam Hernandez bei der Bonner Operngala 2019

Immer große Gefühle: Sopranistin Olena Tokar und Tenor Airam Hernandez bei der Bonner Operngala 2019

Mit dabei: Till Brönner

Mit einem Teil des Erlöses wollen sie die medizinische Versorgung von HIV-positiven Flüchtlingen aus der Ukraine unterstützen. „Neben den schrecklichen Kriegsereignissen vergessen wir nicht das große Anliegen der Bonner Operngala: den Aufruf zum Schutz vor HIV und Aids. Denn HIV und AIDS sind noch immer nicht heilbar.”

Moderator Johannes B. Kerner leitet den Gala-Abend, bei dem der Weltklasse-Jazztrompeter Till Brönner und das Bonner Beethoven-Orchester unter der Leitung des Kanadiers auftreten werden. Jacques Lacombe und zahlreiche Opernsolisten aus aller Welt wirken mit.

Die DW überträgt die Bonner Operngala am Samstag, 14. Mai, ab 20 Uhr auf dem YouTube-Kanal von DW Classical Music.