“Let’s Dance”-Profi mit überraschendem Augenzwinkern für 2023: “Macht das Gegenteil”

Posted on
“Let’s Dance”-Profi mit überraschendem Augenzwinkern für 2023: “Macht das Gegenteil”

Christian Polanc und Renata Lusin gewannen mit ihrer Leistung "Lass uns tanzen"-Berufliche Herausforderung bei RTL.

Christian Polanc und Renata Lusin gewannen mit ihrem Auftritt die „Let‘s Dance“-Profi-Challenge auf RTL.Bild: dpa / Henning Kaiser

Knapp eine Woche nach der “Let’s Dance”-Profi-Challenge meldete sich erneut einer der beiden Gewinner zu Wort. Renata Lusin und Christian Polanc tanzten eine Mischung aus Flamenco, Pasodoble, Contemporary, Rumba und Salsa zum Thema „Ein mexikanisches Drama“ und eroberten die Fans restlos. Sie konnten sich gegen die anderen gemischtfarbigen Profipaare durchsetzen und am Ende einen Pokal gewinnen.

Doch damit nicht genug, denn im Preis ist auch enthalten, dass sich einer der beiden Profis in der nächsten Staffel den Tanzpartner des Promis aussuchen darf. Üblicherweise ordnet die Produktion der Tanzshow die Tanzpartner zu. In diesem Jahr hatte Renata das Glück, Mathias Mester, den ersten Kurzkandidaten in der deutschen Version von “Let’s Dance”, zu wählen und belegte mit ihm den dritten Platz.

Sollten Renata und Christian nächstes Jahr wieder antreten, entscheidet die Auslosung, wer zwischen den beiden wählen darf. Allerdings hat Christian in einer Live-Übertragung auf Instagram bereits angedeutet, dass es vielleicht gar nicht zu einer Auslosung kommen muss. Die Teilnahme der beiden im Jahr 2023 ist noch nicht so sicher.

Werden Christian Polanc und Renata Lusin 2023 bei “Let’s Dance” antreten?

Zunächst einmal verkündete Renata selbst am Ende der Challenge, dass sie besondere Pläne habe, wenn man ihr die Wahl lasse: „Wenn mich das Glück trifft, dann gebe ich mein Glück Valentin. Er hat es auch verdient.“ Ihr Mann Valentin hatte 2021 mit ihr die Profi-Challenge gewonnen und ihr dieses Jahr den Vortritt gelassen, nächstes Jahr will sie sich also rächen.

Die Fans wollten auch von Christian hören, wie er entscheidet, wer seinen Hauptpartner auswählt. Die Tänzerin dämpfte jedoch die Erwartungen und deutete an: „Zuerst müssen wir sehen, ob wir nächstes Jahr beide tanzen.“ Mit 44 Jahren wäre er wohl schon in „Teilzeitruhestand“ und fügte über Renata hinzu: „Oder hat er vielleicht andere Dinge zu tun …“ Auch er drehte sich im Stream um:

“Ich denke, wenn das so funktioniert, mit biologischen Dingen, dann sollte es vielleicht eine Pause geben.”

Klar: Christian spielt auf den Kinderwunsch der Lusins ​​an. Renata sprach kürzlich auch mit RTL über das Thema, da sie und Valentín seit 2014 verheiratet sind und seit 18 Jahren zusammen tanzen. Außerdem will das Paar demnächst in eine größere Wohnung ziehen: “Natürlich planen wir, irgendwann eine Familie zu gründen, aber wenn sie kommt, wird sie kommen.” Kommt es in diesem Jahr zu einem Familienzuwachs, muss sich Renata 2023 wohl aus “Let’s Dance” heraushalten.

Am Ende versprach Christian aber auch: „Wenn wir beide tanzen, dann wird ausgelost, wer das Paar aussuchen darf. Und dann lass dich überraschen.“

Das Training für die berufliche Herausforderung sei besonders intensiv gewesen, Christian und Renata hätten „aufs Gaspedal getreten“ und „bis zum Anschlag“ trainiert. „Ich habe mich sehr gefreut, dass es bei uns geklappt hat. Das Training hat sich wirklich gelohnt.“sagte der gebürtige Bayer.

Professioneller Tänzer glücklich mit Ende nach verletzungsbedingtem Rücktritt

Polanc gab auch ein Fazit zum Finale der 15. Staffel von “Let’s Dance”. René Casselly und Kathrin Menzinger erhielten ihrer Meinung nach zu Recht den Titel „Dancing Star“: “Ich fand es ein tolles Finale bei ‘Let’s Dance’, ich denke auch, dass die richtige Person an diesem Abend gewonnen hat. Er und Kathrin hatten an diesem Abend die höchsten Karten. Ich fand seinen Tanz großartig, ich mochte das Finale auch – ich mochte Freestyle auch besser.” .”

Allerdings hebt der Profi auch die zweitplatzierte Janin Ullmann hervor: „Natürlich hätte Janin das im Laufe der Saison machen können. Er war etwas konsequenter bei den Tänzen.“ Am Ende zählte nur noch die Leistung im Finale und René konnte mehr überzeugen.

Christian selbst tanzte dieses Jahr mit Schlagersängerin Michelle, mit der er leider nur den 10. Platz belegte. Aufgrund einer Verletzung musste die Sängerin jedoch freiwillig das Handtuch werfen.

(cfl)

Am Wochenende herrschte in London absoluter Ausnahmezustand. Zum 70. Thronjubiläum von Königin Elizabeth II. hat der Buckingham Palace das besondere Jubiläum mit Paraden, Partys und Dankgottesdiensten gefeiert. Mittendrin, vielleicht auch am Rand: Prinz Harry und seine Frau Meghan. Die Sussexes reisten von ihrer Wahlheimat Kalifornien an, um an der großen Feier des Regentenrekords teilzunehmen.