MÄRKTE EUROPA/Ölpreisverfall unterstützt Aktien | Nachrichten

Posted on

Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones) – Die Kurse an den europäischen Aktienmärkten könnten am Donnerstag zur Eröffnung etwas steigen. Der DAX stieg um 0,7 Prozent auf 14.438 Punkte, der Euro Stoxx 50 legte um 0,7 Prozent auf 3.786 Punkte zu. Gestützt wird die Stimmung vom Ölpreis, der vor dem OPEC+-Treffen am Nachmittag um weitere 2 Prozent fallen soll. Der Aktienhandel dürfte weiterhin schwach bleiben: Da der Londoner Finanzplatz wegen des Queen-Jubiläums bis Freitag geschlossen ist, dürften viele Marktteilnehmer aus dem angloamerikanischen Raum ausbleiben.

yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA

Werbung

l, Gold, handeln Sie alle Rohstoffe mit Hebelwirkung (bis zu 30) (ab nur 100)

Profitieren Sie von Schwankungen bei Öl-, Gold- und anderen Rohstoffpreisen mit attraktivem Hebel und kleinen Spreads! Mit nur 100 Euro können Sie mit dem Handel beginnen und Hebel nutzen, z. B. von der Wirkung des Kapitals von 3.000 Euro profitieren.

Plus500: Hinweise beachten5 zu dieser Anzeige.

Nahezu alle europäischen Stoxx-Branchenindizes sind gestiegen, wobei der Bauaktienindex mit 1,1 Prozent den größten Zuwachs verzeichnete. Er profitiert von Saint-Gobain, das mit günstigen Aussichten 2,7 Punkte im Plus ist. Tech-, Industrie- und Autoaktien steigen ebenfalls deutlich.

Auf der Verliererseite stechen I-Aktien hervor, deren Index um 0,8 Prozent fiel. Ölaktien leiden naturgemäß unter fallenden Ölpreisen, was wiederum den Markt insgesamt stützt. Die OPEC+-Länder sollen heute Nachmittag in der Lage sein, die Produktion auszuweiten, um das Risiko einer globalen Rezession zu mindern. Denn im Falle einer Rezession könnten die Ölpreise noch drastischer fallen.

Die Unsicherheit bleibt hoch

Rezessionsängste sorgen für Unsicherheit an den Aktienmärkten: „Angesichts der Befürchtungen einer massiven konjunkturellen Eintrübung fehlen Folgekäufe“, sagt Vermögensverwalter Thomas Altmann von QC Partners. „Sorgen über Zinssätze und Inflation bleiben groß“, sagt er.

Neben dem OPEC+-Treffen stehen zunächst die Erzeugerpreise für die Eurozone. Am Nachmittag wird der ADP Gehaltsabrechnungsbericht für private Beschäftigung in den USA eine Vorschau auf den Hauptgehaltsabrechnungsbericht für Mai geben, der am Freitag fällig ist.

Bleibt die Frage, ob der DAX seine jüngste Erholung bereits mit einem Plus von 1.200 Punkten beendet hat. Technisch gesehen bleibt das Bild über 14.300 positiv, mit einer Bewegung über 14.600, um die Erholung voranzutreiben.

Im DAX stiegen Hellofresh und Infineon jeweils um 1,7 Prozent, Daimler Truck legte um 1,5 Prozent zu. Auf der anderen Seite gibt Bayer 0,8 Prozent nach.

Gute Aufzeichnungsquote bei Wacker, Aixtron und Telefónica

Wacker Chemie (plus 2,1 Prozent), Aixtron (plus 1,4 Prozent) und Telefonica Deutschland (plus 0,5 Prozent) werden für die Aufnahme des Index in den Stoxx 600 im Einzelhandel leicht positiv bewertet. Damit rücken Aktien in den Fokus von Anlegern, deren Anlageuniversum an den breiten europäischen Index gebunden ist. Direktkäufe von Indexfonds wie ETFs werden jedoch nur am Verfallsdatum 17. Juni zum Handelsschluss erwartet. Die Mitgliedschaft im Aktienindex beginnt dann am 20. Juni.

Remy Cointreau legt um 1,1 Prozent zu. Vor allem die erneute Steigerung der Bruttomarge um 1,5 Prozentpunkte auf das Allzeithoch von 68,6 Prozent stützt die Stimmung.

===

Aktienindex aktuell +/-% absolut +/-% YTD

Eurostoxx 50 3.785,69 +0,7 % 26,15 -11,9 %

Stoxx 50 3.652,94 +0,4 % 14,91 -4,3 %

DAX 14.438,21 +0,7 % 97,74 -9,1 %

MDAX 29.988,54 +0,8 % 238,21 -14,6 %

TecDAX 3.172,53 +0,9 % 29,15 -19,1 %

SDAX 13.789,95 +0,6 % 79,35 -16,0 %

FTSE 0,00 0 % 0,00 +2,0 %

ACC 6.475,41 +0,9 % 56,52 -9,5 %

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD

Deutsche Zehnjahresrendite 1,20 +0,01 +1,38

10-jährige US-Rendite 2,92 +0,00 +1,41

FOREX aktuell +/- % Do 8:20 Mi 17:06 % YTD

EUR/USD 1,0691 +0,4 % 1,0662 1,0655 -6,0 %

EUR/JPY 138,81 +0,1 % 138,57 138,52 +6,1 %

EUR/CHF 1,0254 -0,1 % 1,0268 1,0281 -1,2 %

EUR/GBP 0,8528 -0,0 % 0,8536 0,8533 +1,5 %

USD/JPY 129,84 -0,2 % 129,96 129,97 +12,8 %

GBP/USD 1,2536 +0,4 % 1,2490 1,2487 -7,4 %

USD/CNH (Offshore) 6,6794 -0,3 % 6,6989 6,6922 +5,1 %

Bitcoin

BTC/USD 29.975,94 +1,4 % 29.811,97 31.168,82 -35,2 %

ROHL neuester VT-Siedler. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 112,82 115,26 -2,1 % -2,44 +55,0 %

Brent/ICE 114,26 116,29 -1,7 % -2,03 +51,5 %

METALLE letzter Tag vor +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.852,11 1.846,50 +0,3 % +5,61 +1,2 %

Silber (Spot) 21,98 21,83 +0,7 % +0,15 -5,7 %

Platin (Spot) 1.008,74 998,50 +1,0 % +10,24 +3,9 %

Kupfer-Future 4,39 4,33 +1,4 % +0,06 -1,2 %

===

Kontaktieren Sie den Autor: [email protected]

DJG/hr/flf

(ENDE) Dow Jones Newswires

2. Juni 2022 03:45 ET (07:45 GMT)

Ausgewählte Hebelprodukte der AIXTRON SEMit Knockouts können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel aus und wir zeigen Ihnen die passenden offenen Produkte auf AIXTRON SE

Der Hebel muss zwischen 2 und 20 liegen

Keine Daten