MDR: „Fakt ist!“ Krieg, Knappheit und Spekulanten: Wer treibt die Preise in die Höhe?

Posted on
MDR: „Fakt ist!“  Krieg, Knappheit und Spekulanten: Wer treibt die Preise in die Höhe?

MDR – “Fakt ist! Aus Dresden” geht den immer weiter steigenden Preisen auf den Grund.

Moderator Andreas F. Rook (56) diskutierte am Montagabend beim MDR "DER FAKT IST!  aus Dresden" mit den Gästen über die Preiserhöhung in Deutschland.

Moderator Andreas F. Rook (56) diskutiert mit Gästen am Montagabend im MDR bei „FAKT IST! Aus Dresden“ über die steigenden Preise in Deutschland. © MDR/HA-Kommunikation

Anfang des Jahres hieß es noch, die Inflation sei nur „vorübergehend“. Ein Blick in Supermarktregale und Zapfsäulen zeigt etwas anderes. „Die Inflation hält an, scheint durch Kriege und Krisen sogar noch an Fahrt zu gewinnen“, so der MDR. Lebensmittel sind 8,6 % teurer als im April 2021.

“Was ist noch auf dem Teller und wie viel ist im Tank?” Bürger fragen.

Doch lassen sich die hohen Preise allein durch die pandemie- und kriegsbedingte Warenknappheit erklären? Und welche Rolle spielen Spekulanten und profitgierige Produzenten und Händler? Das will der MDR-Talk „Fakt ist! Aus Dresden“ klären.

Diese Bilder senden eine klare Botschaft!  Sophia Thiel lässt Herzen höher schlagen
Sophie Thiel
Diese Bilder senden eine klare Botschaft! Sophia Thiel lässt Herzen höher schlagen

Die Kartellbehörden versuchen im Auftrag des Wirtschaftsministers, die Spritpreise zu senken Robert Habeck (51, Grün), um herauszufinden, wer reich wird.

So sah es im März dieses Jahres an den Zapfsäulen aus: Der Dieselpreis ist jetzt gesunken, aber wie lange hält der Trend an?

So sah es im März dieses Jahres an den Zapfsäulen aus: Der Dieselpreis ist jetzt gesunken, aber wie lange hält der Trend an? © Sven Hoppe/dpa

Ein kleiner Hoffnungsschimmer: Erstmals seit den extremen Spritpreiserhöhungen im März ist Diesel wieder günstiger als E10-Superbenzin. Allerdings sind beide Treibstoffe noch weit vom Preisniveau vor Beginn des Ukrainekrieges entfernt.

Aber auch Lebensmittel wie Weizen werden am Finanzmarkt gehandelt, in den letzten Monaten sogar im Übermaß, wie aktuelle Recherchen zeigen.

Weizenmehl ist seit Jahresbeginn um 14 Prozent teurer geworden. “Getreide ist noch gar nicht knapp”, sagen Experten. Sicher ist aber, dass die Ukraine als „Brotkorb Europas“ wegen Putins Angriffskrieg ausfällt.

Kampf der Reality-Stars: TV-Kriegserklärung zwischen Freunden: "Arrogantes und respektloses Arschloch!"
Kampf der Reality-Stars
TV-Kriegserklärung zwischen Kumpane: “Arroganter und respektloser Bastard!”

Sollte der Lebensmittelmarkt stärker reguliert werden? Soll die Spekulation eingeschränkt, sollen sogenannte Kriegsprofiteure besteuert werden?

Und welche Sofortmaßnahmen können jetzt helfen, insbesondere um einkommensschwachen Verbrauchern zu helfen?

Darüber diskutiert Moderator Andreas F. Rook (56) in „Der Fakt ist! aus Dresden” mit diesen Gästen:

  • böses SeidenmesserWirtschaftsprofessor aus Jena
  • Verena BentelPräsident des VdK Sozialverbandes
  • Katharina Michael (SPD), Mitglied des Bundestages
  • Kerstin Eisenreich (Linke), Mitglied des Landtags von Sachsen-Anhalt

TV-Tipp: „Fakt ist! Aus Dresden“ gibt es am Montag, den 16. Mai um 20:30 Uhr als Live-Sendung. mdr.de und um 22:10 Uhr linear im MDR-Fernsehen und in der ARD-Mediathek.