Merkel während einer Gesprächsrunde in der Live-Übertragung: So sieht die Altkanzlerin aus

Posted on
Merkel während einer Gesprächsrunde in der Live-Übertragung: So sieht die Altkanzlerin aus

ehemaliger Bundeskanzler

Angela Merkel fragt sich: “Also, was ist mein Land?”

Merkel Ausstellung in Berlin 30 Jahre Fotos der Altkanzlerin

Merkel-Ausstellung in Berlin: 30 Jahre Fotos der Altkanzlerin

Merkel-Ausstellung in Berlin: 30 Jahre Fotos der Altkanzlerin

Die Fotografin Herlinde Koelbl fotografierte mehrere Jahrzehnte lang die ehemalige Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die Fotos sind jetzt in Berlin zu sehen. Koelbl verrät, wie sich Merkels Körpersprache im Laufe der Zeit verändert hat und woher der Diamant stammt.

Beschreibung anzeigen

Am Dienstag wird Altkanzlerin Merkel erstmals seit ihrem Abgang in größerem Rahmen sprechen. Hier können Sie die Aufführung live sehen.

Limousine. ehemaliger Bundeskanzler Angela Merkel (CDU) wird an diesem Dienstag (20.00 Uhr) erstmals seit Ende seiner Amtszeit wieder Fragen eines Journalisten beantworten. Mit Spannung wird unter anderem erwartet, wie er seine Politik gegenüber Russland und sein Verhältnis zu Präsident Wladimir Putin im Zusammenhang mit Russlands Angriffskrieg in der Ukraine kommentieren wird.

Der 67-Jährige will mit dem „Spiegel“-Reporter sprechen Alexander Osang gemäß der Aufforderung, zu „den herausfordernden Fragen unserer Zeit“ Stellung zu beziehen. Die Veranstaltung wird vom Aufbau Verlag und dem Berliner Ensemble organisiert. Osang hat mehrmals Merkel gespielt.

Livestream: So können Sie Merkels Auftritt verfolgen

Phoenix weist den Anruf ab. 20.00 live und in seiner Gesamtheit im Rahmen eines Themenabends. Gleich im Anschluss werden Merkels Äußerungen in einer Sonderausgabe der „phoenix Runde“ mit Gästen aus Journalismus und Wissenschaft analysiert und eingeordnet.

Das Gespräch zwischen Merkel und Osang können Sie sich auch direkt hier ansehen Live-Übertragung Suche.




Nach ihrem Ausscheiden aus dem Amt legte Merkel eine mehrmonatige Pause ein

Merkel war seit Dezember im Ruhestand: Der CDU-Politiker hatte sich nach seinem Ausscheiden aus dem Amt eine mehrmonatige Pause und eine öffentliche Auszeit genommen. Zum russischen Angriff auf die Ukraine hatte er sich in den vergangenen Monaten nur vereinzelt schriftlich geäußert.


Am vergangenen Mittwoch beendete Angela Merkel ihre öffentliche Zurückhaltung und hielt die Trauerrede auf die Entlassung des ehemaligen DGB-Chefs Reiner Hoffmann. Als Bundeskanzler außer Dienst wolle er keine Einschätzungen von der Seitenlinie abgeben, sagte er. Aber die Invasion Russlands schmerzt Sie zu sehr eklatanter Verstoß gegen das Völkerrecht in der Geschichte Europas nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Merkel war seit 2005 Kanzlerin und trat bei der Bundestagswahl am 26. September nicht mehr an.

Auftritte des Altkanzlers: Merkel wählt Termine punktuell

Die Agenda der Altkanzlerin ist derzeit mit Zurückhaltung gefüllt: Merkel will ihre After-Office-Termine gezielt wählen, um das eine oder andere zu kompensieren Hülsenfrüchte einzustellen, entsprechend Ihrem Büro. Mit klugen Kommentaren wird sie der neuen Bundesregierung aber nicht von der Seitenlinie aus das Leben schwer machen. Jeder, der Ihren Rat will, wird ihn bekommen, aber intern.

Merkel hat viele Anfragen aus der Wissenschaftsgemeinde erhalten eingeladene Vorträge erhalten, aber bisher abgelehnt. Auch ein geplantes Buchprojekt mit seinen Memoiren dürfte noch einige Jahre dauern.

Der Auftritt am Berliner Ensemble ist Teil von Merkels Plan für eine ruhige Rückkehr ins öffentliche Leben. Hintergrund des Gesprächs ist ein Buch mit dem Titel „So what is my country?“, erschienen 2021 im Aufbau Verlag. sie sind darin Drei Reden von Merkel drucken: Seine Rede zum Tag der Deutschen Einheit 2021, die Rede vor der israelischen Knesset 2008 und Kommentare zu seiner Entscheidung 2015, die deutschen Grenzen in der damaligen Flüchtlingssituation offen zu halten. Auf Wunsch des ehemaligen DDR-Kanzlers geht Merkels Anteil an dem Buch an die Bundesstiftung zur Erforschung der SED-Diktatur. (dpa/fmg)

Lesen Sie auch: Unter uns Hirtentöchtern: Merkel spricht über sich

Dieser Artikel erschien zuerst auf morgenpost.de.