Monsters of California: Roher Sci-Fi-Film vom ehemaligen Blink 182-Frontmann

Posted on
Monsters of California: Roher Sci-Fi-Film vom ehemaligen Blink 182-Frontmann

Der in San Diego aufgewachsene Tom Delonge gilt als Ikone der Pop-Punk-Szene. Berühmt wurde Delonge Mitte der 90er Jahre durch seine Band Blink-182, die er zusammen mit Mark Hoppus und Drum King Travis Barker in die Köpfe unzähliger Fans pflanzte: Über 50 Milliarden verkaufte Alben sind eine beachtliche Aussage. Seit der Gründung im Jahr 1992 hat der 46-Jährige auch noch vieles andere ausprobiert. Zum einen mit der Hard-Punk-Band „Box Car Racer“ und dem Multimedia-Projekt „Angels and Airwaves“. Andererseits mit allem, was neben der Musik bleibt. Dazu gehören Comics und Animationsfilme („Poet Anderson“), diverse Bücher von Bestsellerautoren und, eine seiner größten Leidenschaften, die UFO-Forschung, lol.

In den Vereinigten Staaten hat es mehrfach Wellen geschlagen. Hinter dem großen „UFO-Leak“ Anfang 2021, über das auch die New York Times berichtete, steckten Tom Delonge und seine Firma „To the Stars Academy of Arts & Sciences“. Filme machen ist mittlerweile eines der vielen mehr und weniger verrückten „Hobbys“ des Musikers.

01:29
Monsters of California: Frontmann von Blink 182 dreht einen Science-Fiction-Film

Nun seht ihr den ersten Trailer des Films, der vor allem bei den Effekten sein geringes Budget nicht verbergen kann, aber dennoch eine ziemlich gute Figur macht. Wenn der Film nur halb so unterhaltsam und witzig ist wie die Person dahinter, dann könnte dies ein ziemlich lustiger Budget-Trip ins Übernatürliche werden. Die offensichtlichen Einflüsse – mehrere Steven-Spielberg-Filme sowie JJ Abrams’ “Super 8” – sind nicht sofort auszuschließen, aber gepaart mit dem Blink-182-typischen schroffen Humor könnte es durchaus unterhaltsam sein.

Paranormal und Träumer – das sind „Monsters of California“

Der Science-Fiction-Film „Monsters of California“ erzählt die Geschichte des Teenagers Dallas Edwards (Jack Samson, „Zodiac: The Killer“), der Teil einer Gruppe von Außenseitern im südkalifornischen San Diego ist. Der unbeschwerte Alltag der jungen Crew aus gestreiften Skateboards und nassen Teenie-Fantasien wird durch eine Reihe mysteriöser und paranormaler Ereignisse aus dem Gleichgewicht gebracht, die bis in die tiefsten Ebenen der Regierung führen – und ins Weltall?




vlcsnap 2022 05 13 15h32m07s399 pc gamesMonster von Kalifornien: Der ehemalige Blink 182-Sänger dreht Science-Fiction-Filme mit der Garantie von Dick Joke [erster Trailer] (1)”/>



Kalifornische Monster: Der ehemalige Blink 182-Sänger dreht Science-Fiction-Filme mit der Garantie von Dick Joke [erster Trailer] (ein)

Quelle: To the Stars (aus YouTube-Trailer)




Neben vielen unbekannten Newcomern sind in Delonges Regiedebüt der für den Tony Award nominierte Richard King („Big Mouth“), der Schauspieler-Veteran Casper Van Dien („Starship Troopers“) und Richard Kind („Inside Out“) zu sehen. “tick, tick… BOOM!”), ein nostalgischer Blick auf die Skatekultur und jede Menge Coming-of-Age-Elemente.

Laut der Veröffentlichung des Trailers teilte Delonge über Collider mit: „Jeder, der mich kennt oder mir in den sozialen Medien folgt, weiß, dass mir das Paranormale nicht fremd ist. Deshalb war es eine Selbstverständlichkeit, California Freaks drehen“nach Delonge”.Der Film nimmt meine Faszination für das Unerklärliche, kombiniert sie mit der Skate-Kultur, in der ich aufgewachsen bin, und fügt meinen eigenen skurrilen Sinn für Humor hinzu. […] Ich kann es kaum erwarten, dass die Zuschauer Zeuge dieses „verdammt lustigen“ Abenteuers dieser Kinder werden.




vlcsnap 2022 05 13 15h33m03s398 pc gamesMonster von Kalifornien: Der ehemalige Blink 182-Sänger dreht Science-Fiction-Filme mit der Garantie von Dick Joke [erster Trailer]”/>



Kalifornische Monster: Der ehemalige Blink 182-Sänger dreht Science-Fiction-Filme mit der Garantie von Dick Joke [erster Trailer]

Quelle: To the Stars (aus YouTube-Trailer)




Wann (und vor allem wie genau) der Science-Fiction-Film erscheinen wird, ist noch unklar. Nur darf man sich noch in diesem Jahr auf die Veröffentlichung freuen, für die Delonge mit seiner Band „Angels & Airwaves“ offenbar auch den Soundtrack geschrieben hat. Was halten Sie von den Musikern, die ihr Glück mit Filmen und Serien versuchen? Was sind Ihre positiven und negativen Beispiele? Und was haltet ihr vom ersten Trailer? Schreib uns deine Meinung in die Kommentare. Wir sind begeistert!

Quelle: Collider, TwitterZu den Sternen IMDb