Neuer Betrug bei WhatsApp: Auf diese Weise könnten Sie den Zugriff auf Ihr Konto verlieren

Posted on
Neuer Betrug bei WhatsApp: Auf diese Weise könnten Sie den Zugriff auf Ihr Konto verlieren

Betrüger senden derzeit Nachrichten an WhatsApp-Nummern. Wenn Sie die darin enthaltenen Anweisungen befolgen, erhalten Cyberkriminelle schnell Zugriff auf Ihr Konto. Wie das genau funktioniert, erfahren Sie hier.

Die Masche ist ganz einfach: WhatsApp-Nutzer erhalten eine Nachricht über den Messaging-Dienst. Geben Sie eine Telefonnummer an, die die Betroffenen anrufen können. Wenn Sie diese Anweisungen befolgen, verlieren Sie innerhalb von Sekunden den Zugriff auf Ihr WhatsApp-Konto. Betrüger können jetzt Ihre Chats sehen und Sie mit Ihren gespeicherten Nummern kontaktieren.

Dieser Betrug tauchte erstmals in Indien auf. Dort wurde er vom indischen Sicherheitsexperten Rahul Sasi entdeckt. Die Strategie breitet sich nun auch in Deutschland aus.

WhatsApp-Betrug: So funktioniert das Prinzip

Die Nummer, die die Cyberkriminellen anrufen möchten, ist gefälscht. Denn am Anfang der Nummer steht ein sogenannter GSM-Code. Diese werden verwendet, um bestimmte Funktionen zu aktivieren, zu ändern oder abzurufen. Bei der neuen Masche wird ihr ein Code vorangestellt, der eine Anrufweiterleitung auf die Smartphones der Betrüger einrichtet.

Das bedeutet, dass alle Anrufe, die tatsächlich an Ihre Telefonnummer gehen, jetzt auf den Geräten der Kriminellen landen. Sie haben jetzt die Möglichkeit, ihre eigene Nummer in ihrem WhatsApp-Konto zu hinterlegen und ihre Nummer zu löschen. Letztendlich erhalten sie dadurch vollen Zugriff auf Ihr Konto.

In Deutschland wird eine Rufumleitung über den GSM-Code **21* aktiviert. Wenn Sie eine Nachricht von der Nummer einer anderen Person erhalten, die mit einer Telefonnummer mit diesem Code beginnt, sollten Sie davon ausgehen, dass dies der neue Betrug ist.

Dies geschieht mit Ihrem Konto

Um sich vor Betrug zu schützen, achten Sie auf ungewöhnlich formulierte Nachrichten, die Links oder Zahlen enthalten.
Um sich vor Betrug zu schützen, achten Sie auf ungewöhnlich formulierte Nachrichten, die Links oder Zahlen enthalten.
(Foto: CC0 / Pixabay / LoboStudioHamburg)

Sobald sich Kriminelle Zugriff auf Ihr WhatsApp-Konto verschafft haben, besteht kaum eine Chance, dass Sie Ihr altes Konto zurückerhalten. Betrüger nutzen normalerweise die Macht über Ihre Kontakte und senden die Betrugsnachricht an Ihre gespeicherten Nummern, um weitere WhatsApp-Konten zu knacken. Manchmal bitten sie Ihre Kontakte auch um Geld. Kriminelle haben vor allem auch Zugriff auf Ihre persönlichen Daten und Ihren Chatverlauf.

Um sich vor dieser Masche zu schützen, sollten Sie Nachrichten von Fremden nicht nur mit Vorsicht begegnen. Sie sollten auch auf ungewöhnlich formulierte Nachrichten von gespeicherten Kontakten achten. Schließlich könnten Kriminelle ein Konto von einer gespeicherten Nummer gehackt haben. Rufen Sie auch keine unbekannten Telefonnummern an und klicken Sie nicht auf Links, bis Sie absolut sicher sind, dass die Nachricht vertrauenswürdig ist.

Lesen Sie mehr auf Utopia.de:

** gekennzeichnet mit ** bzw orange unterstrichen Einige Links zu Bezugsquellen sind Affiliate-Links: Wenn Sie hier kaufen, unterstützen Sie aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil des Verkaufserlöses. Mehr Informationen.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für Ihre Stimme!

Stichworte: App How To Online