OTS: Mazars GmbH & Co. KG / Studie: Der Prüfungsmarkt braucht eine … | Nachrichten

Posted on

Studie: Der Prüfungsmarkt braucht ein neues Marktdesign

Frankfurt/Düsseldorf (ots) –

– Das Marktsegment „Public Interest Entities“ weist grundlegende funktionale Defizite auf

An

– Marktkonzentration und Eintrittsbarrieren verhindern wirksamen Wettbewerb,

gefährden die Finanzstabilität und bedrohen das Wachstum

– Die Studie skizziert Reformoptionen und schafft eine Diskussionsgrundlage für neue

Marktdesign

Der Prüfungsmarkt für Aktiengesellschaften, bestimmte Banken

und Versicherungsunternehmen (die sogenannten Unternehmen von öffentlichem Interesse, öffentliches Interesse

Entities, IEPs) ist hochkonzentriert und weist grundlegende Funktionsdefizite auf

An. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie im Auftrag von DICE Consult

der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Mazars.

„Funktionsdefizite behindern wirksamen Wettbewerb, beeinträchtigen

Prüfungsqualität und gefährden die Stabilität der Finanzmärkte“, sagt Prof. Dr.

Justus Haucap, Direktor des Düsseldorfer Instituts für Wettbewerbsökonomie

(DICE), Partner von DICE Consult und ehemaliges Mitglied der Monopolkommission.

Er berät die Bundesregierung in Fragen der Wettbewerbspolitik und

Marktregulierung.

FISG: Die deutsche Antwort auf Wirecard

Nach dem millionenschweren Betrugsskandal um den Zahlungsabwickler Wirecard

mit dem Gesetz zur Stärkung der Integrität des Finanzmarktes (FISG), auch extern

Verkürzte Rotationspflicht, eine schärfere Trennung der Abschlussprüfung u

(Steuer-)Beratungs- und Haftungsgrenzen wurden angehoben. die Studium

Ihm zufolge besteht noch Anpassungsbedarf, weil das FISG das Risiko berge

Erhöhung der Marktkonzentration und Eintrittsbarrieren. „Im Extremfall endet es

Oligopol ein Duopol oder sogar ein Monopol. Ein solcher wirksamer Wettbewerb kann

kommt nicht in Frage“, warnt Prof. Dr. Haucap.

Entscheidungen auf Vertrauensbasis

Wahre und zuverlässige Informationen sind eine wichtige Voraussetzung für

Ein weiteres Ergebnis der Studie ist, dass Märkte effizient funktionieren.

In Konzernen hat das Management einen Informationsvorsprung.

an Eigentümer und potenzielle Investoren. „Sprich in der Wissenschaft

von Informationsasymmetrien“, erklärt Prof. Dr. Haucap. „Die

Das Audit hat die Aufgabe, dieses Ungleichgewicht abzubauen. Dass

Das Testat ist ein Qualitätssiegel, dem die Marktteilnehmer vertrauen.”

und unzuverlässige Jahresabschlüsse könnten zu falschen Anlageentscheidungen führen

direkte und unterminierende Aktionärskontrolle über das Management

schwerwiegende Folgen für Finanzmärkte, Beschäftigung, Renten u

Einsparungen in der Bevölkerung.

„Die Rolle der Rechnungsprüfung ist für die Gesellschaft als Ganzes

Verantwortung, die über die reinen Zahlen hinausgeht.

Wirtschaftsprüfer schaffen Vertrauen“, sagt Dr. Christoph Regierer, Sprecher

des Mazars Board of Directors in Deutschland. „Es ist öffentlich

Interesse, dass funktionale Defizite im PIE-Prüfungsmarkt angegangen werden.”

Ein neues Marktdesign ist erforderlich

Aus wirtschaftlicher Sicht ginge es nicht um mehr regulatorische Eingriffe,

laut den Studienautoren. Stattdessen verweisen sie auf Maßnahmen, die

strukturelle Probleme auf dem PIE-Markt lösen. sind denkbar

zum Beispiel gemeinsame Prüfungen nach dem Vier-Augen-Prinzip

die Bestellung eines Wirtschaftsprüfers, die Begrenzung von Marktanteilen oder die Einführung

wettbewerbssensible Kriterien für die Vergabe von

Prüfungsaufgaben. „Unsere Studie zeigt Lösungen wie z

das im Koalitionsvertrag vereinbarte Ziel, nämlich das Hoch

Marktkonzentration entgegenzuwirken”, erklärt Prof. Dr. Haucap.

Über das Studium

Die Studie „Funktionsdefizite im Prüfungsmarkt“ erscheint am 12. Mai

2022 im Rahmen eines digitalen Live-Events. Gäste von

Die anschließende Podiumsdiskussion hielt Prof. Dr. Justus Haucap (DICE Consult),

Katharina Beck MdB (Bündnis 90/Die Grünen), Fritz Güntzler MdB (CDU), Prof. Dr.

Heribert Hirte (Bürgerbewegung Finanzwende) und Evelyne Freitag (Mitglied des Aufsichtsrats

und Finanzexperte). Der Studienbericht kann hier heruntergeladen werden (https://www.mazars.de/Home/ber

-us/news/press-media/publications/studies/study-deficits-on-the-host

haftprüfungsmarkt) kann heruntergeladen werden.

Über DICE Consult

Die DICE Consult GmbH mit Sitz in Düsseldorf berät öffentliche und private Auftraggeber

Institutionen in allen Fragen der Wettbewerbs- und Regulierungspolitik.

Basierend auf einer tiefen Kenntnis des Marktes bietet DICE Consult ein breites Spektrum an

Angebot theoretischer und empirischer betriebswirtschaftlicher Analysen für alle Fragestellungen.

mit wettbewerbswirtschaftlicher Relevanz. DICE Consult ist auch Partner der

Düsseldorfer Institut für Wettbewerbsökonomie (DICE) im

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, das wichtigste akademische Zentrum der

Wettbewerbsfähige Wirtschaft in Deutschland.

Über Mazars

Mazars ist ein integrierter internationaler Verband, der auf den Gebieten basiert

Versicherungen, Steuern und Recht¹ sowie Buchhaltung, Finanzberatung und

Spezialisierte Beratung. Wir sind in mehr als 90 Ländern und Regionen der Welt vertreten

aktiv und profitieren Sie von der Erfahrung von mehr als 44.000 Profis –

mehr als 28.000 im integrierten Verband von Mazars und mehr als 16.000

über die Mazars North America Alliance, um Kunden jeder Größe in jedem zu bedienen

ihre Entwicklungsphase unterstützen.

Mazars hat 108 Partner und fast 1.780 Mitarbeiter in Deutschland.

an zwölf Standorten vertreten und mit einem Jahresumsatz von mehr als 204

Millionen Euro für die multidisziplinäre Hauptprüfung und

Beratungsunternehmen.

¹Wo dies nach geltendem Landesrecht zulässig ist.

http://www.mazars.de

Pressekontakt:

Mazars GmbH & Co. KG

Christina Berthold

Marketing und Kommunikation

Telefon: 0171-8302688

E-Mail: mailto:[email protected]

Zusätzliches Material: http://presseportal.de/pm/75271/5220907

OTS: Mazars GmbH & Co. KG