Rapper Juju teilt verärgerte Fan-Nachricht: „Ich habe zwei Jahre gewartet“

Posted on
Rapper Juju teilt verärgerte Fan-Nachricht: „Ich habe zwei Jahre gewartet“

Juju ist derzeit aufgrund des Coronavirus mit zweijähriger Verspätung in Deutschland auf Tour.

Juju ist derzeit aufgrund des Coronavirus mit zweijähriger Verspätung in Deutschland auf Tour.Bild: Screenshot/Instagram/jujufourundzig

Juju kann endlich seine zweite Solotournee spielen. Zuletzt tourte die Rapperin 2019 mit ihrem ersten Album „Bling Bling“ durch Deutschland. Eine Nachfolgeplatte soll es 2020 (noch) nicht geben, wohl aber eine zweite Konzertreihe nach der erfolgreichen ersten Tour. Doch Corona hat Jujus Werken einen Strich durch die Rechnung gemacht, wie fast jedem anderen Künstler auch.

Nach mehreren Verschiebungen ist es nun soweit: Jujus Tournee führt sie an 15 Locations, am 11. Mai spielte sie in Hamburg. Auf Instagram teilt die 29-Jährige regelmäßig Aufnahmen ihrer Fans, auch vom Konzert gab es einige Mitschnitte; offensichtlich war die Stimmung wieder gut. Allerdings haben so viele Verschiebungen auch ihre Schattenseiten, wie ein Juju-Fan schrieb: Einem Ticketkäufer ist nach so langer Zeit ein ärgerlicher Fehler unterlaufen.

Fan verpasst Juju-Konzert nach zwei Jahren Wartezeit

Mitte März bekam Juju endlich gute Nachrichten, die Tour wird wohl endlich stattfinden. “Ich kann nicht viel sagen, außer dass, wer nicht kommt, ein Opfer ist, das sich zu Hause entspannt, während wir voll eskalieren.”sagte er seinen Fans.

Es kann und ist schon mal vorgekommen, dass im Verlauf der Ankündigung ein falsches Datum angegeben wird. Die Rapperin teilte einen Screenshot ihres Instagram-Posteingangs mit einer verärgerten Nachricht eines Fans, die lautete:

„Ich habe dein Konzert verpasst, obwohl ich Tickets hatte. Ich habe zwei Jahre gewartet und dachte, es wäre morgen.“

Juju reagierte einsilbig auf die wütende Nachricht eines Fans.

Juju reagierte einsilbig auf die wütende Nachricht eines Fans.Bild: Screenshot/Instagram/jujufourundzig

Das Hamburger Konzert fand also ohne den Juju-Fan statt, vermutlich nur aufgefallen durch die zahlreichen Videos des bereits am Vortag stattgefundenen Konzerts. Juju reagierte auf den Ärger einfach mit „RIP“ und drückte dem Fan sein Beileid aus.

Juju sorgt mit einer Ankündigung beim Konzert für Aufsehen

Auch auf der aktuellen Tour legten Juju mit einer Ankündigung großen Wert auf das Rap-Game. Als die „Hardcore High“-Sängerin vor einigen Tagen bei einem Konzert vom Publikum aufgefordert wurde, sich auszuziehen, weil sie eingemummelt sei, antwortete sie: “Komisch, ich bin nicht Katja Krasawutze!”

Sie spielte damit auf Katja Krasavice an, die direkt auf den Dissens reagierte. Er beschuldigte sie, ihren Namen erneut an die Öffentlichkeit zu bringen, um etwas von ihrer Reichweite zu entfernen, Jujus Instagram-Anhängerschaft war kürzlich geschrumpft. “Es geht mehr darum, die Top 9 nicht zu verlieren”Katja erklärte den unschönen Vergleich ihrer Deutschrap-Kollegin.

(cfl)

Die aktuelle siebzehnte Staffel von “Germany’s next Topmodel” erntet in den sozialen Medien viel Kritik; Jetzt haben Fans ein weiteres Ziel identifiziert. Jury-Chefin Heidi Klum hat diesmal besonders auf Vielfalt Wert gelegt. Bei ihrem ProSieben-Castingprogramm hatte jede Frau eine Chance, unabhängig von Alter, Konfektionsgröße oder Körpergröße.