Sprint Cup mit Valentino Rossi im Livestream

Posted on
Sprint Cup mit Valentino Rossi im Livestream

(Motorsport-Total.com) – Zwei Wochen nach dem Auftakt auf der Rennstrecke von Brands Hatch in England kehrt die GT World Challenge (GTWC) Europe auf den Kontinent zurück. An diesem Wochenende steht die zweite Staffel der Sprint-Cup-Saison auf dem Programm. (Klicken Sie hier, um den Live-Stream zu sehen!)

Frederic Vervisch und Valentino Rossi

Valentino Rossi kennt den Circuit de Nevers Magny-Cours bereits von seinen Fahrversuchen

Zoomen

MotoGP-Legende Valentino Rossi wird wieder dabei sein. Für den neunmaligen Motorrad-Weltmeister betritt der Circuit de Nevers etwas vertrauteres Terrain als beim letzten Mal. Denn im Winter testete der 43-Jährige auf der Strecke. Sein Teamkollege im Team WRT ist wieder Frederic Vervisch.

Als Tabellenführer reisen Timur Boguslawski und Raffaele Marciello im ASP-Mercedes nach Frankreich.

GTWC Magny-Cours Zeitplan (alle Zeiten MESZ)

Traditionell findet am Samstagabend in Magny-Cours ein Rennen statt. Das Rennen führt diesmal nicht in die Dunkelheit.

Freitag, 13. Mai
12:25 – 13:45: Freies Training
18:45 – 20:05: Vorqualifikation

Samstag 14. Mai
15:05 – 15:25: 1. Qualifying
19:30 – 20:30: 1. Rennen

Sonntag 15. Mai
09:35 – 09:55: 2. Qualifying
15:00 – 16:00: 2. Rennen

GT World Challenge Europe: TV-Programme und Live-Streaming (alle Zeiten MESZ)

Ab dem ersten Qualifying werden alle Sessions der GT World Challenge Europe live auf „Motorsport-Total.com“ übertragen. Die Live-Übertragung ist kostenlos und wird in deutscher und englischer Sprache angeboten. Diesmal ist auch eine Kamera an Bord des Autos von Valentno Rossi und Frederic Vervisch.

Der Pay-TV-Sender Sky überträgt in der GTWC-Saison 2022 insgesamt acht Wochenenden live. Sky bietet zwei Möglichkeiten: Zum einen über das klassische „Sky Q“-Abo, mit einem Receiver für Satelliten-, Kabel- oder Internetempfang. Zum anderen im Rahmen von „Sky Ticket“, das flexibel als reiner Streaming-Dienst ohne Receiver gebucht werden kann.


GTWC Brands Hatch – Highlights von Rennen 1

Samstag 14. Mai
15:00 – 15:30: 1. Qualifying
19:00 – 20:50: 1. Rennen

Sonntag 15. Mai
09:34 – 10:00: 2. Qualifikation
14:15 – 16:20: 2. Rennen

GTWC Magny-Cours 2022: Die Meldeliste

Im Vergleich zum Saisonauftakt vor zwei Wochen fehlt ein Auto. Der Barwell-Lamborghini #78 (Malykhin/Barker) ist nicht beteiligt. Ben Barker nimmt an den 12 Stunden von Bathurst teil, die am selben Wochenende stattfinden.

Es gibt auch eine Änderung in Bezug auf IGTC in ASP. Da auch Jules Gounon am Mount Panorama dabei ist, wird Maximilian Götz im Mercedes-AMG GT3 #88 Teamkollege von Jim Pla sein. Ansonsten ändern sich zunächst alle Treiberpaarungen nicht.

Profi-Cup (12 Autos):
#11 – Tresor Collection by Car – Simon Gachet/Christopher Haase – Audi R8 LMS evo II GT3
#12 – Tresor Collection by Car – Mattia Drudi/Luca Ghiotto – Audi R8 LMS evo II GT3
#25 – Sainteloc Junior Team – Aurelien Panis/Patric Niederhauser – Audi R8 LMS evo II GT3
#32 – WRT Team – Charles Weerts/Dries Vanthoor – Audi R8 LMS evo II GT3

#33 – WRT Team – Jean-Baptiste Simmenauer/Christopher Mies – Audi R8 LMS evo II GT3
#38 – Jack – Oliver Wilkinson/Rob Bell – McLaren 720S GT3
#46 – WRT Team – Valentino Rossi/Frederic Vervisch – Audi R8 LMS evo II GT3
#54 – Dinamic Motorsport – Adrien De Leener/Christian Engelhart – Porsche 911 GT3 R

#56 – Dinamic Motorsport – Giorgio Roda/Klaus Bachler – Porsche 911 GT3 R
#66 – Rennversuch – Pieter Schothorst/Dennis Marschall – Audi R8 LMS evo II GT3
#88 – AKKODIS ASP Team – Jim Pla/Maximilian Goetz – Mercedes-AMG GT3
#89 – AKKODIS ASP Team – Timur Boguslawski/Raffaele Marciello – Mercedes-AMG GT3

Pro-Am-Cup (4 Autos):
#21 – AF Corse – Hugo Delacour/Cedric Sbirrazzuoli – Ferrari 488 GT3
#52 – AF Corse – Louis Machiels/Andrea Bertolini – Ferrari 488 GT3
#111 – JP Motorsport – Patryk Krupinski/Christian Klien – McLaren 720S GT3
#188 – Garage 59 – Miguel Ramos/Dean Macdonald – McLaren 720S GT3

Silberpokal (9 Autos):
#18 – GSM Novamarine – Gerhard Tweraser/Isaac Tutumlu Lopez – Lamborghini Huracan GT3 Evo
#26 – Sainteloc Junior Team – Nicolas Baert/Gilles Magnus – Audi R8 LMS evo II GT3
#30 – WRT Team – Benjamin Goethe/Thomas Neubauer – Audi R8 LMS evo II GT3
#53 – AF Corse – Ulysse de Pauw7Pierre Alexandre Jean – Ferrari 488 GT3

#86 – AKKODIS ASP Team – Petru Umbrarescu/Igor Walilko – Mercedes-AMG GT3
#87 – AKKODIS ASP Team – Casper Stevenson/Thomas Drouet – Mercedes-AMG GT3
#93 – SKY – Tempesta Racing – Eddie Cheever III/Christopher Froggatt – Mercedes-AMG GT3
#99 – Rennversuch – Alex Aka/Nicolas Schöll – Audi R8 LMS evo II GT3
#159 – Garage 59 – Manuel Maldonado/Ethan Simioni – McLaren 720S GT3

Wettervorhersage vom 12. Mai

Die nahenden Omega-Wetterbedingungen in Mitteleuropa bedeuten ein Frühsommerwochenende. Am Wochenende steigen die Temperaturen deutlich an und es bleibt trocken.


GTWC Brands Hatch: Highlights aus Rennen 2

Die besten Szenen vom zweiten Rennen der GT World Challenge (GTWC) Sprint Cup Europe 2022 aus Brands Hatch

Bleibt die Höchsttemperatur am Freitag bei 23 Grad Celsius, steigen die Werte am Samstag auf 25 Grad. Das erste Rennen findet an einem schönen lauen 20-Grad-Sommernachmittag statt. Nach aktuellen Prognosen wird das zweite Rennen am Sonntagnachmittag eine 30-Grad-Hitzeschlacht.

GTWC Europe 2022 Meisterschaftsstand

1. Timur Boguslawski/Raffaele Marciello (Mercedes-AMG) – 27 Punkte
2. Dries Vanthoor/Charles Weerts (Audi) – 24
3. Ulysses de Pauw/Pierre-Alexandre Jean (Ferrari) – 23.5
4. Jules Gounon/Jim Pla (Mercedes-AMG) – 17
5. Simon Gachet/Christopher Haase (Audi) – 10.5
6. Patric Niederhauser/Aurelien Panis (Audi) – 10.5

8. Valentino Rossi/Frederic Vervisch (Audi) – 2

Fakten Rennstrecke von Nevers Magny-Cours

Typ: Permanente Rennstrecke
Länge: 4.411 Kilometer
Kurven: 14-18 (je nachdem wie man zählt)
Eröffnung/Renovationen: 1961, 1971, 1988, 1992, 2002
GTWC in Magny Cours seit: 2020
Adresse: Technopole, 58470 Magny-Cours, Frankreich

Alle GTWC-Sieger in Magny-Cours

2020 – Rennen 1: Maro Engel/Luca Stolz (Mercedes-AMG GT3)
2020 – Rennen 2: Simon Gachet/Steven Palette (Audi R8 LMS GT3 Evo)
2021 – Rennen 1: Dries Vanthoor/Charles Weerts (Audi R8 LMS GT3 Evo)
2021 – Rennen 2: Maro Engel/Luca Stolz (Mercedes-AMG GT3)