Stämpfli / Maybaum Film: Die Uni Bern setzt auf Komfort

Posted on

Irgendwie ist das Wetter in Bern anders, was dir mehr Zeit zum Lernen gibt. Im neuen Imagefilm der Universität Bern wird die Berner Gemütlichkeit als zentrales Element zelebriert, heisst es in einer Mitteilung.

Im Sommer 2021 hat Stämpfli Kommunikation das Gericht der Universität Bern gewonnen. Der Auftrag umfasste verschiedene Bildmaterialien, von einer neuen Imagebroschüre über Plakate bis hin zu Anpassungen von Merchandising-Produkten. Stämpfli Kommunikation konzentrierte sich im Zuge dieser Arbeit auf das bestehende Statement der Universität Bern «Wissen schafft Werte». In Zusammenarbeit mit Stämpfli Kommunikation erstellte Maybaum Film den passenden Imagefilm zur Kampagne.

«Als Berner habe ich schnell gemerkt, dass der entspannte Berner Lebensstil und der Charme der Stadt wichtige Gründe sind, in Bern zu studieren. Regisseur Janos Menberg hat diese Ruhe trotz des schnellen Erzähltempos wunderbar eingefangen“, sagt Laurent Ulrich, Geschäftsführender Gesellschafter von Maybaum Film.

Um die richtige Hochschule zu wählen, müssen verschiedenste Faktoren stimmen. Dabei spielt nicht nur die Vielfalt der Studiengänge, sondern auch das Leben rund um die Hochschule eine wichtige Rolle. Im Film wird dieser Prozess durch eine sehr komplexe Formel dargestellt. Was am Ende nur durch den Blick auf das große Ganze gelöst werden kann.

„Im Gegensatz zu klassischen Campus-Universitäten lebt die Universität Bern von ihrer festen Einbettung in das Berner Länggassquartier. In Bern studierst und arbeitest du im Stadtzentrum. Daher war es uns wichtig, dass der Film nicht nur die wissenschaftliche Qualität der Universität zeigt, sondern auch die vielen wunderbaren Orte und das hervorragende Freizeitangebot in und um Bern», sagt Christian Degen, Leiter der Abteilung Kommunikation und Marketing.

Gedreht wurde an vier Tagen an verschiedenen Orten der Universität Bern und in der ganzen Stadt. Basierend auf dem vorhandenen Material von Erfolgsgeschichten aus der Hochschule ist ein lustiger und entspannter Imagefilm entstanden. Das Casting fand fast ausschliesslich an der Hochschule selbst statt, mit Ausnahme von Kultschauspielerin Vreni Brun, die in Bern ein Heimspiel hatte.

Janos Menberg, Regisseur: „Dass gewonnenes und gelerntes Wissen einen Mehrwert für Menschen auf der ganzen Welt schafft, ist eine wichtige Aussage des Films. Allerdings haben wir uns künstlerische Freiheiten erlaubt und, dem Logo der Universität folgend, die Formel u zu b erhoben ins Zentrum des Films gestellt.

Verantwortlich Universität Bern: Christian Degen (Leiter Kommunikation und Marketing), Michael Suter (Leiter Grafik), Nicola v. Gruyères (Projektleiter); Verantwortlich bei Stämpfli Communication: Rolf Loepfe (Leiter Agentur Kommunikation), Joël Hummel (Leiter Beratung), Rahel Grünig (Creative Director, Stv. Agenturleiterin), Benjamin Scheurer (Art Director), Claudia Fahrni (Consultant), verantwortlich für Maybaum Film : Laurent Ulrich (Produzent), Janos Menberg (Regie), Nikolas Reigel (Kamera, Schnitt); Konzept und Drehbuch: Maybaum Film und Janos Menberg (pd/wid)