Uncut-Horror-Hype vom Macher von „Doctor Strange 2“ streamen: Dieses Superhelden-Highlight landete einst sogar auf dem Index! – Filmnachrichten

Posted on
Uncut-Horror-Hype vom Macher von „Doctor Strange 2“ streamen: Dieses Superhelden-Highlight landete einst sogar auf dem Index!  – Filmnachrichten

Neben jeder Menge Marvel-Action bietet „Doctor Strange In The Multiverse Of Madness“ vor allem eine wunderbare Mischung aus Horror und schwarzem Humor. Wer den Film genau deswegen mag, der sollte Sam Raimis ersten Superheldenfilm unbedingt gesehen haben.

5932998
universelle Bilder

Als einer der vielen Filmemacher, die (zusammen mit Francis Ford Coppola, Peter Jackson, James Gunn und Zack Snyder u. a.) den Sprung vom Horror- zum Blockbuster-Genre geschafft haben, ist Sam Raimi natürlich bekannt für seine „ Dance of the Devil“, andererseits aber auch für seine Superhelden-Abenteuer: die „Spider-Man“-Trilogie mit Tobey Maguire und nun auch „Doctor Strange In The Multiverse Of Madness“, mit dem der Schrecken Einzug ins Marvel-Cinematic gehalten hat Universum. Ein Film, in dem Raimi seine beiden Kernkompetenzen besonders harmonisch in Einklang bringt, gerät hingegen oft in Vergessenheit: „Darkman“.

Die ungekürzte Fassung des Superheldenfilms mit Liam Neeson in der Titelrolle landete in Deutschland sogar auf dem Index. und so durfte sie bis 2013 nicht einmal offen beworben und verkauft werden. Mehr als 20 Jahre nach dem Kinostart zeigte sich die FSK im Zuge einer erneuten Prüfung noch gnädiger und veröffentlichte sogar die ungekürzte PG-10-Fassung 16 Jahre. Heute ist der Spielfilm so ziemlich überall erhältlich, zum Beispiel auf DVD oder Blu-ray und bei diversen Streaming-Anbietern wie Amazon Prime Video.

» DVD und Blu-ray „Darkman“ bei Amazon*
» Blu-ray von “Darkman” bei Mediamarkt*
» „Dark Man“ auf Amazon Prime Video*

Wie in „Doctor Strange 2“ trägt auch „Darkman“ die unverkennbare Handschrift von Sam Raimi, der es wie kein anderer versteht, zwischen Zwerchfellattacke und schaurigem Schrecken zu springen und so die Vorteile beider Aspekte auf das jeweils andere Subjekt zu übertragen. Natürlich können Sie in „Darkman“ viele andere Raimi-Markenzeichen erwarten, die auch ihre Zeit im Marvel-Blockbuster hatten, von Bruce Campbells Cameo-Auftritt bis hin zu alptraumhaften Sequenzen, einschließlich Dutch Angles Verwendung des Oldsmobile Delta.88. Die Farbe Creme Die Klassiker von Ein V8 war schon immer in allen Filmen von Raimi unverzichtbar.

Kurz gesagt, wenn Ihnen Raimis neueste Comic-Adaption gefällt, stehen die Chancen gut, dass Sie auch sein erstes Superhelden-Abenteuer genießen werden.

Das ist der „Dunkle Mann“

„Darkman“ unterscheidet sich deutlich von klassischen Superheldenfilmen, sei es „Avengers“, „Superman“ oder „Sin City“. Denn der sogenannte „Mann mit der Gesichtsmaske“ stammt nicht aus einem berühmten Comic, sondern aus einer Geschichte, die Raimi als junger Mann als Hommage an die legendären Universal-Horrorfilme der 1930er-Jahre wie „Frankenstein“ geschrieben hat. “, „Dracula“ oder „Der Unsichtbare“, schrieb er.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht der Wissenschaftler Peyton Westlake (Liam Neeson), der an der Herstellung künstlicher Haut arbeitet, aber einfach nicht den Durchbruch schaffen will. Immer wieder unternimmt er neue Versuche, die immer zum gleichen Ergebnis führen: Nach 99 Minuten beginnt die Kunsthaut sich aufzulösen. Eines Tages jedoch kam ihm die Erleuchtung, und zwar ausgerechnet im Dunkeln: Denn offenbar stand dem gewünschten Ergebnis die ganze Zeit Licht im Wege. Es ist einfach nur dumm, dass Westlakes Labor von dem fiesen Durant (Larry Drake) und seinen Dienern angegriffen wird, gerade als sie es merken.

Der Dieb zeigt auf eine Notiz, die Westlakes Freundin Julie (Frances McDormand) für ihn hinterlassen hat. Jetzt nehmen es die Gangster mit dem Wissenschaftler auf. Er wird mit Säure gefoltert und schwer verbrannt, entkommt aber und überlebt. Äußerlich entstellt und mit toten Nervenenden, die ihn daran hindern, Schmerzen zu empfinden, muss er sein altes Leben, Labor und seine Liebe hinter sich lassen. Fortan streift er als dunkler Rächer durch die Straßen, um jenen den Garaus zu machen, die sein Leben für immer zerstört haben. Einer nach dem anderen…

Bei aller Ähnlichkeit zu “In The Multiverse Of Madness” – die Musik des Films stammt in beiden Fällen von Altmeister Danny Elfman – Am Ende ist “Darkman” vor allem für diejenigen sehenswert, denen Raimis neuester Hit auf der großen Leinwand zu sehr den etablierten Regeln des MCU folgt. Bei all den Horror-Anknüpfungen, die immer wieder positiv auffallen, wird „Doctor Strange 2“ oft kritisiert: Raimi liefert seine Version offenbar nur mit angezogener Handbremse aus, nur um am Ende in das Korsett des bekannten MCU-Designs gezwängt zu werden . . . Und tatsächlich hat der superheldenaffine Horror-Experte vor 30 Jahren ohne diese Fesseln vieles anders gemacht.

Noch verrückter, noch fieser, noch brutaler: „Darkman“ mag viel mit „Doctor Strange 2“ gemeinsam haben, aber wo Marvels Blockbuster merklich abwürgt, geht es mindestens einen Schritt weiter. Das fängt schon auf sprachlicher Ebene an: Der Film musste für eine jugendgerechte Veröffentlichung nicht gekürzt werden, so oft werden hier immer wieder verpönte Ausdrücke wie „Fuck“ verwendet, auch wenn sie angebracht sind, und Natürlich geht es dabei um viele grausame und grausame Einlagen, die dem Film einst seine Indexierung einbrachten.

5333579
Marvel Studios 2022. Alle Rechte vorbehalten.

Strange: The Dutch Angle ist ein eingetragenes Warenzeichen von Raimi Horror

In den 90ern lässt es der Sepia-Filter-Action-Fan von Michael Bay oder Tony Scott krachen, Raimi lässt es krachen: Spritzer und handgemachte Explosionen, die was bringen nicht aus dem Computer kommen, machen sie „Darkman“ zu einem greifbaren und düsteren Action-Adventure, das mit surrealen Alptraumsequenzen und verrückten Ideen wie einer maschinengewehrartigen Beinprothese („Planet Terror“ lässt grüßen!) auch Horrorfans glücklich macht.

Wie also ist Doctor Strange In The Multiverse Of Madness eigentlich der erste Horrorfilm im MCU, und was hat Benedict Cumberbatchs Rückkehr als übermütiger Weltenbummler sonst noch zu bieten? Genau darüber haben wir unter anderem in der neusten Folge unseres Podcasts „The Screen Love“ gesprochen:

Demnächst ohne Schnitte im Heimkino: „Darkman II + III“

Wer den Film mag, kann seinen Durst nach „Darkman“ bald mit den Fortsetzungen stillen. So die beiden Fortsetzungen erscheinen einzeln und komplett ungekürzt erstmals am 14. Juli 2022 auf Blu-ray:

» “Darkman II” bei Amazon*
» Blu-ray von „Darkman III“ bei Amazon*

Im Gegensatz zu den Vorgängern „Darkman II – Durant’s Return“ und „Darkman III – The Experiment“, die PG-18 erscheinen, wurden sie nicht fürs Kino produziert, sondern in den 1990er-Jahren direkt auf Video veröffentlicht Das kultige Original ist die Besetzung: Bradford May hatte nicht mehr den Regiestuhl inne, aber auch Bradford May und Peyton Westlake wurden neu besetzt: „Die Mumie“ übernahm die Rolle des Wissenschaftlers, der zum dunklen Rächer wird. beide Male der Star Arnold Vosloo.

*Links zum Amazon-Angebot sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links einkaufen, erhalten wir eine Provision.