US-Dollar-Bindung: Stablecoin TerraUSD bricht dramatisch ein: Krypto-Investoren werden nervös – Tether auch unter Druck | Nachrichten

Posted on

Der Coin TerraUSD, dessen Kurs eigentlich eins zu eins an den US-Dollar gekoppelt sein sollte, ist in den letzten Tagen zeitweise um rund 70 Prozent gefallen und lag laut Branchendienst CoinMarketCap.com am Donnerstag bei 0,63 Dollar pro Tag. „Der Zusammenbruch der TerraUSD-Parität hatte einige hässliche und vorhersehbare Nebenwirkungen“, sagte Richard Usher, Manager des Finanzdienstleistungsunternehmens BCB für digitale Währungen. Eine davon ist der massive Verkauf anderer Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum. Sein Kurs ist seit Wochenbeginn um 18 und 25 Prozent gefallen.

TerraUSD gehört zu den sogenannten Stablecoins. Seine Kurse sind an andere Werte wie den US-Dollar oder Gold gebunden. Damit sollen Preiskapriolen vermieden werden, die bei Bitcoin an der Tagesordnung sind. Denn bei letzterem bestimmen nur Angebot und Nachfrage den Preis. Während die meisten Stablecoin-Anbieter eine Kursbindung beispielsweise an Dollar- oder Goldeinlagen garantieren, handelt es sich bei TerraUSD um einen „dezentralen“ Stablecoin. Hier soll ein komplexer Handelsmechanismus mit anderen Kryptowährungen automatisch Kurs auf einen US-Dollar pro TerraUSD halten. Mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von 7,6 Milliarden US-Dollar ist TerraUSD laut CoinMarketCap.com die 14. Kryptowährung.

Werbung

Kryptowährungen haben in den letzten Wochen drastisch korrigiert. Spekulative Anleger handeln jetzt CFDs auf die weltweit beliebtesten Kryptowährungen mit Hebelwirkung und 24/7-Verfügbarkeit mit Plus500.

Handel jetzt

Plus500: Hinweise beachten5 zu dieser Anzeige.

Im Kielwasser von TerraUSD rutschte auch der Preis der bekannteren Stablecoin Tether ab und fiel am Donnerstag bis auf 0,95 $. Da Tether nicht transparent genug darüber ist, welche Wertpapierbestände es verwendet, um seine Bindung an den Dollar aufrechtzuerhalten, ist es ein natürliches Ziel für Spekulanten, sagte BCB-Experte Usher. Tether ist jedoch etablierter als TerraUSD. Daher wird sich der Kurs sicherlich bald bei einem Dollar stabilisieren. Mit einem Marktwert von rund 82 Milliarden US-Dollar ist Tether die Kryptowährung Nummer drei hinter Bitcoin und Ethereum. Dieses Cyber-Motto macht rund die Hälfte der zusätzlichen Marktkapitalisierung aller Stablecoins aus.

In diesem Zusammenhang wollen die Regierungen die Regulierung des Sektors vorantreiben. Ashley Alder, Direktor der World Organization of Securities and Exchange Commissions (IOSCO), wies auf die Schaffung einer internationalen Kryptowährungsbehörde bis zum nächsten Jahr hin. Neben Klimawandel und Pandemie ist dies das dritte wichtige Thema für Regierungen. Die US-Notenbank hat kürzlich vor fallenden Stablecoin-Preisen gewarnt, weil der Wert von Einlagen, die die Preisbildung garantieren sollen, in turbulenten Zeiten am Aktienmarkt fallen könnte.

Hongkong/London/Frankfurt (Reuters)

Bildquellen: DIAMOND VISUALS / Shutterstock.com