Zara-Mutterkonzern: Inditex-Aktie steigt: Wachstum übertrifft Erwartungen | Nachrichten

Posted on

Die Muttergesellschaft der Modekette. zara berichteten ebenfalls über einen guten Start in das laufende Quartal.

In den drei Monaten Februar bis April stieg der Umsatz der Industria de Diseño Textil SA gegenüber dem Vorjahr um 36 Prozent auf 6.740 Millionen Euro. Analysten hatten im Konsens der Faktenlage mit 6,3 Milliarden gerechnet. Inditex verzeichnete in den meisten Regionen ein starkes Wachstum. In China mussten wegen des Corona-bedingten Lockdowns 67 Filialen vorübergehend schließen, aktuell sind es vier.

Das Unternehmen konnte sein Ergebnis vor Zinsen und Steuern auf gut 1 Milliarde Euro nahezu verdoppeln. Die operative Marge stieg auf 15,3 Prozent. Die Bruttomarge betrug 60,1 Prozent, das höchste Niveau seit zehn Jahren.

Der Nettogewinn erreichte 760 Millionen Euro trotz einer Belastung von 216 Millionen Euro im Zusammenhang mit erwarteten Kosten in Russland und der Ukraine. Der Konzern hatte angekündigt, alle Geschäfte und Aktivitäten in Russland zu schließen.

In den ersten Wochen des laufenden Quartals, das am 5. Juni endete, stieg der Umsatz organisch um 17 Prozent.

So reagiert die Inditex-Aktion

Die Aktien des spanischen Mutterkonzerns Zara stiegen an der Madrider Börse um 4,4 Prozent.

Nachdem der Umsatz im ersten Quartal des Vorjahres aufgrund von Corona-bedingten Lockdowns um 36 Prozent gestiegen war, lief es für Inditex in den ersten Wochen des laufenden Quartals noch besser. Die Frühjahrs- und Sommerkollektionen seien sehr gut angekommen, sagten an diesem Mittwoch die Spanierinnen, denen neben Zara auch andere Modeketten wie Pull&Bear und Bershka gehören. Der Analyst von RBC Canada, Richard Chamberlain, lobte die starken Zahlen.

„Die soliden Ergebnisse des ersten Quartals bestätigen, dass Inditex eine sichere Bank im Einzelhandelssegment ist“, kommentierte Cédric Rossi von Bryan Garnier. Der Umsatz übertraf die Erwartungen um acht Prozent und die Bruttomarge stieg stärker als erwartet. Dies unterstreicht, dass Inditex weniger anfällig für steigende Material- und Frachtkosten ist.

JPMorgan-Expertin Georgina Johanan betonte, dass die Anleger derzeit die kurzfristigen Trends im Modeeinzelhandel sehr genau beobachten. In diesem Sinne dürfte die solide globale Entwicklung der Inditex-Aktie helfen, wobei ein Punkt bei den Rückstellungen für das mittlerweile geschlossene Geschäft in Russland und der Ukraine umstritten ist. Inditex verbuchte dort im ersten Quartal eine Belastung von 216 Millionen Euro für sein Geschäft.

Dank Preiserhöhungen erreichen Inditex-Papiere seit Anfang März Höchststände.

MADRID (Dow Jones) / (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte bei Inditex SA (Textile Design Industry)Mit Knockouts können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel aus und wir zeigen Ihnen die passenden Open-End-Produkte bei Inditex SA (Textile Design Industry)

Der Hebel muss zwischen 2 und 20 liegen

Keine Daten

Weitere Nachrichten über Inditex SA (Textildesign-Industrie)

Bildquellen: Martin Good / Shutterstock.com, TonyV3112 / Shutterstock.com