Zeitplan, Start, Sendung, Live-Übertragung und Tickets

Posted on
Zeitplan, Start, Sendung, Live-Übertragung und Tickets

An diesem Wochenende steht die 90. Ausgabe des 24-Stunden-Rennens von Le Mans an. Auf dem legendären Circuit de la Sarthe gilt es, die Dominanz von Toyota zu brechen.

Laut Zeitplan der 24h Le Mans 2022 startet das Rennen am Samstag um 16:00 Uhr. Einen Tag und höchstens wenige Minuten später endet das Rennen am Sonntag um 16:00 Uhr.

Hier finden Sie alle Informationen zum 24-Stunden-Rennen von Le Mans mit dem kompletten Zeitplan, Übertragung, Live-Übertragung und Tickets.

24h Le Mans 2022 Kalender und Start

Veranstaltungen Datum Startzeit
1. Freies Training 8.6.2022 14:00 – 17:00
Qualifikation 8.6.2022 19:00 – 20:00
2. Freies Training 8.6.2022 22:00 – 00:00
3. Freies Training 9.6.2022 15:00 – 18:00
Hyperpole 9.6.2022 20:00 – 20:30 Uhr
4. Freies Training 9.6.2022 22:00 – 00:00
Fahrerparade 10.6.2022 17:00 – 19:00
Heizung 11.6.2022 10:30 – 10:45
das Rennen beginnt 11.6.2022 16 Uhr
Karriereziel 12.6.2022 16 Uhr

Das 24-Stunden-Programm startet am Mittwoch, 8. Juni 2022. Grundsätzlich folgt das 24-Stunden-Programm von Le Mans dem gleichen Konzept wie seit 2020. Das heißt: Statt vieler Qualifyings gibt es nur noch eines , stattdessen mehr freie Trainingseinheiten.

Ein freies Training am Mittwoch findet nachmittags bei Tageslicht statt, das zweite in den Stunden vor Mitternacht. In der Mitte platzierten die Veranstalter die Wertung.

Am Donnerstag folgen zwei weitere Trainingseinheiten und vor allem die Hyperpole. Zwischen 20:00 und 20:30 Uhr ist es die Pole-Position für das Rennen.

Schließlich erwartet Sie am Samstag und Sonntag das wahre Highlight des Wochenendes: das 24-Stunden-Rennen von Le Mans auf dem Circuit de la Sarthe. Am Samstag gehen die Lichter um 16:00 Uhr aus und das Rennen endet am Sonntag kurz nach 16:00 Uhr.

Wenn das führende Auto eine Sekunde vor Ablauf der 24 Stunden Start-Ziel passiert, wird eine weitere Runde hinzugefügt. Folglich ist der 24-Stunden-Lauf tatsächlich etwas länger als diese 24 Stunden.

24 Stunden von Le Mans: Die Highlights 2021


Video: Highlights vom letztjährigen Rennen. (© Youtube / 24 Stunden von Du Mans)

Le Mans 2022 24h-Übertragung: Wer überträgt das Rennen live?

Wie das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring Ende Mai wird auch die Show von Le Mans live im Fernsehen übertragen. Auch hier besitzt RTL die Rechte, das Rennen wird also auf Nitro übertragen.

RTL Nitro zeigt das gesamte Rennen inklusive der langen Nacht live. Der Sender geht am Samstag um 15:30 Uhr auf Sendung, also bereiten Sie sich eine halbe Stunde lang auf das „Hauptereignis“ vor.

Nitro wird am Sonntag bis 16:45 Uhr auf Sendung sein. Mit einigen Werbeunterbrechungen, aber dennoch voller Motorsportfieber. Insgesamt seid ihr 25 Stunden und 15 Minuten für die WEC dabei.

Als Moderatorin führt Sie Laura Papendick durch das Rennen. Nitro-Kommentatoren sind Dirk Adorf, Peter Reichert und Roland Hofmann.

Neben Nitro zeigt auch Eurosport zeitgleich das komplette Rennen. Darüber hinaus werden die Kanäle Eurosport 1 und Eurosport 2 in alle Trainings und Qualifyings sowie Hyperpole eingebunden.

Wann läuft das nächste F1-Rennen auf RTL?

Gibt es das 24-Stunden-Rennen auch als Live-Stream?

Das 24-Stunden-Rennen von Le Mans kann auch 2022 wieder live verfolgt werden. Eine Option ist RTL+, wo man für ein Abonnement 4,99 Euro pro Monat bezahlen muss. Auch der Eurosport Player wird bezahlt.

Die beste Option sind die 24-Stunden-Livestreams von Le Mans auf Youtube. Hier finden Sie, wonach Sie auf dem Kanal „24 Heures du Mans“ suchen. Alle Sessions werden auch live auf dem Kanal der WEC Racing Series übertragen.

Wie am Nürburgring können verschiedene Teams den ganzen Tag über auch an Bord ihrer eigenen Autos live übertragen. Diese sind auch auf YouTube oder auf den Webseiten der jeweiligen Teams zu finden.

Das Rennen kann auch per Live-Timing auf der Le-Mans-Website verfolgt werden, auch wenn man einige Stunden nicht vor dem Fernseher sitzt.

Erfolgreiche Sportwetten - Wettbasis

Gibt es noch Tickets für die 24h von Le Mans 2022?

Tickets für die 24 Stunden von Le Mans sind noch erhältlich. Diese sind auf der offiziellen Ticket-Website ticket.24h-lemans.com zu finden.

Die Ticketpreise sind wie gewohnt moderat, beispielsweise im Vergleich zur Formel 1. Tickets für die gesamte Veranstaltung von Mittwoch bis Sonntag kosten 89 Euro, unter anderem inklusive Besuch des Standortmuseums.

Wenn es aber auch noch das Fahrerlager der 24 Stunden von Le Mans und der Gridwalk sowie ein bequemer Sitzplatz auf der Haupttribüne sein sollen, muss man tiefer in die Tasche greifen. VIP-Tickets kosten 770 €.

Auch für das 24-Stunden-Rennen 2022 können Sie Campingtickets kaufen. Hier geben Sie mit Blick auf die Porsche-Kurve rund 69 Euro aus.

Die Motorsportwelt verfolgt das 24-Stunden-Rennen mit Ehrfurcht

Der Automobile Club de l’Ouest organisiert traditionell die 24 Stunden von Le Mans auf dem Circuit de la Sarthe. Das Rennen wird seit 1923 auf der berühmten Strecke ausgetragen, allerdings wurde es 1932 auf die heutige Strecke verkürzt.

Der Circuit des 24 Heures ist 13,88 Kilometer lang und lädt normalerweise am zweiten Juni-Wochenende zum Rennen ein. Ein Teil der Strecke besteht aus öffentlichen Landstraßen, die eine besondere Atmosphäre schaffen.

Die Route ist vor allem für die „Ligne Droite des Hunaudières“ bekannt. Es ist eine Drei-Meilen-Gerade, auf der ich früher mit Geschwindigkeiten von über 250 Meilen pro Stunde gefahren bin.

Aus Sicherheitsgründen installierten die Veranstalter zwei Schikanen, die die Höchstgeschwindigkeit um 60 km/h reduzieren. Unter anderem kam 1986 der Österreicher Jo Gartner bei einem Hochgeschwindigkeitsunfall ums Leben.

Wie gewohnt werden die 24 Stunden von Le Mans auch 2022 in vier Klassen eingeteilt: Le Mans Prototype 1 (LMP1), Le Mans Prototype 2 (LMP2), GTE Pro und GTE Am.

Le-Mans-Rekordsieger

  1. 19xPorsche
  2. 13 Audi
  3. 9xFerrari
  4. 7 Jaguare
  5. 6 x Bentley
  6. 4 x Alfa Romeos
  7. 4x ford
  8. 4xToyota
  9. 3x Matra Simca
  10. 3x Peugeot
  11. 2x Lorraine Dietrich
  12. 2x Bugatti

Wer ist der Favorit für die 24 Stunden von Le Mans 2022?

Nach vier Siegen in Folge liegt der Sieg bei den 24 Stunden von Le Mans erneut hinter Toyota an zweiter Stelle. Favorit ist das letztjährige Siegerauto mit Mike Conway, Kamui Kobayashi und José María López. Der Toyota GR010 Hybrid beendete 2021 zwei Runden vor allen anderen.

Der größte Konkurrent kommt leider wieder einmal aus unserem eigenen Rennstall. Denn der zweite Einsatz von Toyota Gazoo Racing kommt mit dem Team Sebastien Buemi, Brandon Hartley und Neuzugang Ryo Hirakawa. Buemi und Hartley wurden 2021 im Auto Zweite.

Wer hat außer Toyota noch Chancen auf den Gesamtsieg im Rennen?

Das Team Alpine Elf wurde letztes Jahr Dritter, vier Runden hinter dem Sieger. Mit dem Fahrerteam Nicolas Lapierre, Andrew Nagrao und Matthieu Vaxiviere wagen die Franzosen nun einen weiteren Anlauf.

Am Ende könnte es knapper werden als 2021. Doch ein Sieg scheint wegen der Überlegenheit der Japaner nur bei technischen Problemen möglich. Alpine wartet seit 44 Jahren auf seinen zweiten Le-Mans-Sieg.

Auch die beiden Glickenhäuser werden eher mit Alpine um das letzte Podium kämpfen als mit Toyota um den Sieg. Pipo Derani, Romain Dumas und Olivier Pla fahren das erste Auto; im zweiten Ryan Briscoe, Franck Mailleux und Richard Westbrook.

Die letzten 10 Gewinner

Jahr Ausrüstung Treiber Hersteller
2012 Team Joest Fasseler, Lotterer, Treluer Audi
2013 Team Joest Duval, Kristensen, McNish Audi
2014 Team Joest Fassler, Lotterer, Treluer Audi
2015 Porsche-Team Bamber, Hülkenberg, Tandy Porsche
2016 Porsche-Team Dumas, Jani, mein Lieber Porsche
2017 Porsche LMP-Team Bamber, Bernhard, Hartley Porsche
2018 Toyota Gazoo Racing Alonso, Buemi, Nakajima Toyota
2019 Toyota Gazoo Racing Alonso, Buemi, Nakajima Toyota
2020 Toyota Gazoo Racing Buemi, Hartley, Nakajima Toyota
2021 Toyota Gazoo Racing Conway, Kobayashi, Lopez Toyota

Wie wird das Wetter bei den 24 Stunden von Le Mans im Jahr 2022?

Die Regenwahrscheinlichkeit auf dem Circuit de la Sarthe ist während des Freien Trainings und Qualifyings am Mittwoch höher. Hier sind 80 Prozent.

Das Rennen selbst soll hingegen sicher trocken bleiben. Meteorologen erwarten die heißesten Tage der Woche in Le Mans am Samstag und Sonntag mit Temperaturen von bis zu 26 °C.

Die Regenwahrscheinlichkeit für das Rennen liegt zwischen 10 und 20 Prozent und ist damit vernachlässigbar. Wird das bis zum Wochenende so weitergehen?

Alle Auto-News

Passend für diesen Artikel: